Willkommen
  bei der Badmintonabteilung
  der Sportfreunde Neckarwestheim


                                                                                           Infos über uns...

 News

Seitenübersicht:  >1<  2  3  4  5  6 
28.01.2018
Kein Erfolg zum Rückrundenauftakt

Vergangenen Samstag (27.01.18) fiel für die Spieler der SG Gemmrigheim/Neckarwestheim der
Startschuss für die Rückrunde.
In Neckarwestheims Sporthalle Bühl wurden der direkte Tabellennachbar BG
Bietigheim/Kleiningersheim begrüßt. In der ungewohnten Umgebung sollte es an diesem
Nachmittag schwer werden für die SG. Einmal mehr ersatzgeschwächt aufgestellt starteten die
Doppel Claus Schittenhelm/Lukas Weberruß und Harald Tobler/Rousnis Theodoridis. Die Herren
schlugen sich tapfer. Nach jeweils zwei Sätzen war für die Gastgeber jedoch Schluss und die Punkte
fielen an die Gäste. Ähnliches widerfuhr Daniela Kraut-Esper und Rita Herold. Beide Damen
verpassten allerdings nur um Haaresbreite den Sprung in den verlängernden dritten Satz.
In den Einzeln erwiesen sich die Bietigheimer ebenso dominierend. Trotz deutlicher
Leistungssteigerung im zweiten Satz musste sich Claus Schittenhelm seinem routinierten
Gegenüber geschlagen geben. Erstmals in dieser Saison zum Einsatz kam das griechische
Sondereinsatzkommando mit Rousnis Theodoridis. Der unerfahrene Einzelspieler war jedoch
chancenlos gegen seinen Kontrahenten. Auch Rita Herold erzielte in ihrem Spiel nicht genügend
Punkte für einen Sieg. Gewinnbringenden Einsatz zeigte gegen Ende Lukas Weberruß. Nach dem
ersten Satz hinten liegend verliehen ihm die motivierenden Worte seiner Teamkollegen Flügel. Sie
ließen keine Zweifel daran, dass in diesem Spiel noch alles offen war. Folgerichtig holte Weberruß
im dritten Satz den Ehrenpunkt für seine Mannschaft. Das gemischte Doppel Kraut-Esper/Tobler
ging leer aus. Die Begegnung endete mit 1:7 für die BG Bietigheim/Kleiningersheim. In der Tabelle
verbleibt die SG auf Platz sechs. Die nächsten Heimspiele finden am 24.02.18 ab 15 Uhr in der
Gemmrigheimer Wasenhalle statt.

 

11.12.2017
Vorrunde endet mit zwei Niederlagen

Am vergangenen Samstag (09.12.17) endete für die Federballer der SG
Gemmrigheim/Neckarwestheim die Vorrunde der Saison 2017/18.
Am Nachmittag war die Mannschaft beim amtierenden Tabellenführer TSV Löchgau II zu Gast.
Die Löchgauer, in der letzten Saison noch in der Bezirksliga vertreten, setzten alles daran ihre
Siegesserie fortzusetzen und räumten ihren Gästen nur wenig Spielraum ein.
Das erste Herrendoppel Björn Kraut/Harald Tobler war nicht gänzlich chancenlos, musste sich nach
zwei Sätzen aber geschlagen geben. Das zweite Herrendoppel Lukas Weberruß/Claus Schittenhelm
tat sich deutlich schwerer und verlor am Ende gänzlich den Faden. Ungewohnt aufgestellt
präsentierte sich das Damendoppel. Zur Verstärkung wurde Daniela Kraut-Esper von der
Ersatzbank geholt, um die verletzte Sonja Bleil zu ersetzen. Trotz schöner Leistungssteigerung im
zweiten Satz gelang ihr zusammen mit Rita Herold kein Gewinn.
Eine gute Leistung zeigte im Einzel Björn Kraut gegen seinen starken Kontrahenten. Am Ende
unterlag er jedoch. Mehr Punkte als erhofft erzielte Claus Schittenhelm im Herreneinzel. Doch auch
er musste sich geschlagen geben. Lukas Weberruß und Rita Herold verloren in den Einzeln ebenso
wie das gemischte Doppel mit Daniela Kraut-Esper und Harald Tobler. Löchgau kassierte somit alle
Spielpunkte. Endstand 8:0.
Am Abend ging es weiter zum ambitionierten Liganeuling TV Tamm. Hier rechnete sich die SG
deutlich mehr Chancen aus, wurde am Ende aber enttäuscht.
Eine Umstellung gab es bei den Herren. Björn Kraut trat diesmal mit Bernd Bothner an die
Netzkante. Beide kämpften erbittert, doch nach drei Sätzen fiel der Spielpunkt an Tamm. Die
weiteren Doppel Tobler/Schittenhelm und Herold/Kraut-Esper hatten dem nichts hinzuzufügen. Das
gemischte Doppel Kraut-Esper/Tobler ging ebenfalls leer aus. Keinen Punktgewinn im Einzel
erzielten Rita Herold und Claus Schittenhelm. Schittenhelm drehte im zweiten Satz zwar gewaltig
auf, für einen dritten Satz reichte es nicht ganz. Spannung hingegen erzeugte im Einzel Björn Kraut.
Nach drei denkbar knappen Sätzen ging er verdient als Sieger vom Spielfeld. Auch Bernd Bothner
überzeugte als Einzelspieler und holte einen weiteren Punkt. Die Begegnung endete mit 6:2 für den
TV Tamm. In der Tabelle steht die SG weiterhin auf Platz sechs.
Die Spieler der SG Gemmrigheim/Neckarwestheim gehen nun in die verdiente Winterpause. Am
27.01.18 beginnt für sie dann die Rückrunde ab 15 Uhr in der heimischen Wasenhalle. Hier wird die
BG Bietigheim/Kleiningersheim III erwartet.

20.11.2017
Sieg und Niederlage für Badmintoner

Vergangenen Spieltag (18.11.) hatten die Federballer der SG Gemmrigheim/Neckarwestheim die
Spieler des BV Mühlacker in der Wasenhalle zu Gast.
Am Nachmittag traf zunächst die „Dritte“ des BVM ein. Das Herrendoppel Björn Kraut und Harry
Tobler geriet nicht in Bedrängnis und gewann nach zwei Sätzen. Anlaufschwierigkeiten hatten
zunächst Claus Schittenhelm und Lukas Weberruß. Doch im zweiten und dritten Satz harmonierte
das Team und siegte deutlich. Vom Pech verfolgt waren die Damen. Sonja Bleil und Rita Herold
mussten nach anfänglichem Vorsprung in den dritten Satz. In Führung liegend verletzte sich Sonja
Bleil gegen Ende leicht. So gingen wichtige Punkte verloren und der Sieg fiel um Haaresbreite an
die Gäste.
Im Einzel kam Björn Kraut anfangs nicht mit seinem Gegner zurecht. Konzentrierter ging er in die
weiteren Sätze und setzte sich am Ende deutlich ab. Claus Schittenhelm und Lukas Weberruß
behielten in ihren Einzeln ungefährdet die Oberhand. Auch das Dameneinzel stand diesmal unter
einem glücklichen Stern. Rita Herold gelang der Sieg nach zwei Sätzen. Im Mix wurde es für die
SG nochmal schwer. Nach wie vor leicht angeschlagen begab sich Sonja Bleil noch einmal an die
Netzkante. Gemeinsam mit Spielpartner Bernd Bothner blieb das gemischte Doppel im zweiten
Satz deutlich hinten. Die Begegnung endete mit 6:2 für die SG.
Am Abend war dann der BV Mühlacker II zu Gast. Hier war für die SG nicht viel zu holen. Einzig
der Punkt im Damendoppel fiel an den Gastgeber, da der BVM nur mit einer Dame aufwarten
konnte. Endstand 1:7. In der Tabelle verbleibt die SG Gemmrigheim/Neckarwestheim auf dem
sechsten Tabellenplatz. Am Samstag, den 09.12.17, geht es für die SG zum Ende der Hinrunde noch
zum TV Tamm und zu Tabellenführer TSV Löchgau II.

30.10.2017
Federballer weiter auf Erfolgskurs

Die Erfolgsleiter noch ein Stück höher geklettert sind am vergangenen Samstag (28.10.17) die Badmintonspieler der SG Gemmrigheim/Neckarwestheim. Dem ersten Saisonsieg vom letzten Spieltag konnte das Team nun einen weiteren Gewinn hinzufügen. Gespielt wurde in der heimischen Wasenhalle gegen den TV Markgröningen II. Die Herrendoppel Björn Kraut/Harald Tobler und Claus Schittenhelm/Lukas Weberruß taten sich nicht schwer und holten die ersten Spielpunkte nach jeweils zwei Sätzen. Vor allem Schittenhelm und Weberruß ließen ihren Gegenübern kaum Raum zu punkten. Die Damen blieben leider glücklos und gingen sowohl im Doppel als auch im Einzel leer aus. In den Herreneinzeln gerieten Björn Kraut, Lukas Weberruß und Claus Schittenhelm nicht in Bedrängnis. Die Spieler der SG klärten ihre Begegnungen allesamt klar nach zwei Sätzen. Das gemischte Doppel Sonja Bleil/Harald Tobler schloss sich dieser Leistung an und fügte dem Konto der Gastgeber einen weiteren Triumph hinzu. Mit dem Endergebnis von 6:2 stabilisiert die SG Gemmrigheim/Neckarwestheim ihren sechsten Platz in der Tabellenmitte. Der nächste Spieltag findet am 18.11.17 ab 15 Uhr in der Gemmrigheimer Wasenhalle statt. Als Gastmannschaften werden die Spieler des BV Mühlacker II und III erwartet.

08.10.2017
Erster Saisonsieg für Federballer

Den vergangenen Spieltag im Badminton (07.10.17) bestritt die SG Gemmrigheim/Neckarwestheim
zunächst beim SV Illingen II.
Ungewohnt aufgestellt war das erste Herrendoppel mit Rainer Bleil und Harald Tobler. Beide ließen
nichts anbrennen und holten den ersten Punkt. In den weiteren Doppeln konnten Claus Schittenhelm
und Lukas Weberruß sowie bei den Damen Sonja Bleil und Rita Herold nicht viel ausrichten. Hier
hatte der Gastgeber Illingen die Nase vorn. Auch in den Einzeln war für die Gäste nicht viel zu
holen. Hier gingen Schittenhelm, Weberruß, Tobler und Herold leer aus. Spannend wurde es im
Mix. Sonja und Rainer Bleil führten nach dem ersten Satz deutlich. Im zweiten nahm der Gastgeber
die Verfolgung auf, und Bleils mussten sich heftig wehren. Das Duell wurde bis zum bitteren Ende
ausgespielt und ging mit 28:30 Punkten an die SG. Den Gesamtsieg verbuchte SV Illingen II mit
6:2.
Am Abend ging es weiter nach Sersheim.
Die Herrendoppel blieben ungefährdet und siegten in jeweils zwei Sätzen. Das Damendoppel wurde
vom Gastgeber nicht besetzt, somit fielen die Punkte an die SG.
Einen munteren Kampf lieferten sich die Damen und Herren im Mix. Die Zuschauer fieberten eifrig
mit, denn ihnen wurden packende Ballwechsel geboten. Keiner der Kontrahenten wollte klein
beigeben. Im dritten Satz fuhr das Team Bleil/Bleil schlussendlich den Sieg ein.
Ebenso spannungsgeladen erwies sich das erste Herreneinzel. Hier musste sich Claus Schittenhelm
einem gleichstarken Gegner stellen. Doch Schittenhelm ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und
kämpfte konzentriert. Am Ende ließ er seinen Konkurrenten nicht davonkommen und schnappte
sich den Sieg. Bernd Bothner hatte ein leichtes Spiel und holte einen weiteren Punkt. Lukas
Weberruß und Rita Herold unterlagen in den weiteren Einzeln ihren starken Gegnern.
Die Begegnung endete mit 2:6 und somit dem ersten Saisonsieg für die SG
Gemmrigheim/Neckarwestheim. In der Tabelle erreichte die Mannschaft somit das solide Mittelfeld
auf Platz sechs.
Der nächste Spieltag findet für die SG am 28.10.17 in der heimischen Wasenhalle gegen TV
Markgröningen II statt.

28.09.2017
Kein Sieg zum SaisonstartBericht zum 1. Spieltag am 23.09.2017

Für die Badmintoner des VfL Gemmrigheim hat vergangenen Samstag (23.09.) die aktuelle
Spielrunde begonnen. Gemeinsam mit ihren Kollegen der SF Neckarwestheim sind sie in dieser
Saison nur noch mit einer Mannschaft in der Kreisliga „Enz“ vertreten.
Schon zum ersten Spieltag waren einige Ausfälle zu beklagen. So fuhr die SG
Gemmrigheim/Neckarwestheim ersatzgeschwächt zum Gastgeber BG Bietigheim/Kleiningersheim
III.
Das erste Herrendoppel mit Björn Kraut und Daniel Wünsche tat sich anfangs schwer ins Spiel zu
finden. Trotz deutlicher Leistungssteigerung konnte der Rückstand nicht mehr aufgeholt werden.
Das zweite Herrendoppel mit Bernd Bothner und Claus Schittenhelm erkämpfte sich einen dritten
Satz, musste sich am Ende aber knapp geschlagen geben. Das Damendoppel Sonja Bleil/Rita
Herold verlor nach zwei Sätzen.
Im ersten Herreneinzel lag Daniel Wünsche zunächst sicher in Führung. Sein routinierter Gegner
wollte jedoch nicht klein beigeben und erspielte sich einen dritten Satz. Diesen gewann der
Bietigheimer Spieler schlussendlich. Claus Schittenhelm und Rita Herold holten in den Einzeln
keine Punkte. Des weiteren trat im Einzel Björn Kraut an die Netzkante. Er hatte seinen jungen
Kontrahenten gut im Griff und setzte sich im zweiten Satz locker ab. Kraut verschaffte seiner
Mannschaft mit seinem Sieg den Ehrenpunkt, denn das gemischte Doppel mit Sonja Bleil und
Bernd Bothner wurde ebenfalls vom Gastgeber gewonnen. Die Begegnung endete mit 7:1 für die
BG Bietigheim/Kleiningersheim III.
Der nächste Spieltag findet am 07.10.17 statt. Hier geht es für die SG nach Illingen und Sersheim.

03.04.2017
Federballer der SG Gemmrigheim/Neckarwestheim holen VizetitelBericht vom 1 April in der Sasion 2016/2017

Am letzten Spieltag (01.04.) bestätigte die SG Gemmrigheim/Neckarwestheim I, was eigentlich
schon längst feststand: die Vizemeisterschaft der Saison 2016/17.
Zwei Begegnungen standen für die Erste der SG auf dem Plan. Am Nachmittag traf man in der
heimischen Wasenhalle auf den SV Illingen II.
Nach Anlaufschwierigkeiten holte das Duo Timo Watzka/Rainer Bleil rasant auf und sicherte einen
ersten Punkt. Ähnliches ergab sich im zweiten Herrendoppel. Zunächst hinten liegend gewannen
Björn Kraut und Daniel Wünsche nach drei Sätzen. Trotz beständiger Steigerung gelang dem
Damendoppel Sonja Bleil/Rita Herold keine Verlängerung zum dritten Satz. Diesen Punkt holte sich
der SV Illingen.
Im Herreneinzel lag Timo Watzka klar vorn. Mühelos erkämpfte er sich den Sieg. Das Nachsehen
hatte auch der Gegner von Daniel Wünsche. Björn Kraut und Rita Herold unterlagen. Ohne
Schwierigkeiten siegte das gemischte Doppel Sonja und Rainer Bleil. Mit 5:3 beendete die SG I das
erste Spiel des Tages.
Im Abendspiel trat die SG hernach dem uneinholbaren Tabellenführer BG
Bietigheim/Kleiningersheim II gegenüber. Bleil und Watzka siegten nach zwei Sätzen. Kraut und
Wünsche lagen zunächst knapp vorn, verloren in Satz zwei jedoch komplett den Faden. Im dritten
Satz mussten sich beide haarscharf geschlagen geben. Bleil und Herold verloren im Damendoppel.
Im ersten Herreneinzel gab Timo Watzka noch einmal alles. Sein Kontrahent hatte am Ende jedoch
die Nase vorn. In den weiteren Einzeln holten Wünsche, Kraut und Herold keine Punkte. Im Mix
wurden Bleil/Bleil in den dritten Satz gezwungen, ließen sich ihren Sieg aber nicht nehmen. Mit 2:6
blieb BG Bietigheim/Kleiningersheim weiterhin unbesiegt und holte sich verdient den Meistertitel.
Gegen den Tabellenersten versuchte sich am Nachmittag schon das zweite Team der SG. Hier war
für den Gastgeber nicht viel zu holen. Das erste Herrendoppel Claus Schittenhelm/Lukas Weberruß
erspielte sich noch einen dritten Satz, unterlag aber schlussendlich. Harald Tobler/Gunther
Schweiker und Claudia Wessely/Daniela Esper verloren ebenfalls. Im Herreneinzel legte Lukas
Weberruß einen guten Start hin, geriet aber dann ins Hintertreffen. Schittenhelm und Schweiker
hatten im Einzel ebenfalls keine Chance. Das gemischte Doppel Claudia Wessely/Harald Tobler
musste sich geschlagen geben. Die Überraschung des Nachmittags gelang Daniela Esper. Sonst
nicht im Dameneinzel beheimatet, holte sie nach zwei Sätzen ihrer Mannschaft den Ehrenpunkt.
Das Spiel endete 1:7 für die Gäste.
Am Abend ging es für Team zwei gegen den SV Illingen II zur Sache. Die Herrendoppel Claus
Schittenhelm/Lukas Weberruß und Bernd Bothner/Harald Tobler gingen jeweils über drei Sätze und
wurden zu Gunsten der SG entschieden. Das Damendoppel Wessely/Esper punktete nicht. In den
Einzeln konnte einzig Schittenhelm absahnen. Weberruß, Tobler und Wessely gingen leer aus. Das
Mix Esper/Bothner erarbeitete einen letzten Punkt und besiegelte das Unentschieden gegen den SV
Illingen II.
Die zweite Mannschaft der SG beendete die Saison auf dem achten und somit letzten Tabellenplatz.
Mannschaft eins bleibt auf Platz zwei. Ob von dort noch ein Aufstieg in den nächsthöhere Liga
möglich ist, ist derzeit noch offen.

Aktive Mannschaft 2016/2017

22.03.2017
Siege und Niederlagen im Federball - SG I festigt zweiten TabellenplatzBericht: vom 3. Spieltag der Rückrunde 2016/2017 am 28.03.2017

Der vorletzte Spieltag der Saison führte die Federballer der SG Gemmrigheim/Neckarwestheim nach Asperg und Mühlacker.
Mannschaft I wurde am Nachmittag vom TSV Asperg begrüßt. Die Herren Timo Watzka und Rainer Bleil hatten es eilig und erzielten schnell einen ersten Punkt. Anlaufschwierigkeiten gab es bei Daniel Wünsche und Björn Kraut, die sich erst im dritten Satz durchsetzten. Trotz  Steigerung im zweiten Satz blieb den  Damen Rita Herold und Sonja Bleil der Sieg verwehrt.
Die Herreneinzel verbuchten Timo Watzka und Björn Kraut ohne Schwierigkeiten für sich. Daniel Wünsche unterlag im ersten Satz nur knapp und verpasste im zweiten den Anschluss. Im Dameneinzel hatte Herold ihren starken Konkurrentin nichts entgegenzusetzen. Für klare Verhältnisse sorgte Familie Bleil im Mix. Ein deutlicher  Sieg zu Gunsten der Gäste stand hier zu Buche. Die Begegnung endete mit 3:5 für die SG.  
Den Abend verbrachte die SG I beim direkten Tabellennachbarn BV Mühlacker II. In den Doppeln gab es ähnliche Konstellationen wie am Nachmittag. Watzka und Bleil siegten ungefährdet. Wünsche und Kraut fanden erst im zweiten Satz zu ihrem Spiel und behielten am Ende die Oberhand. Bei den Damen Herold und Bleil blieb das Punktekonto hingegen leer. Sehr spannend wurde es in den Herreneinzeln. Timo Watzka geriet im ersten Satz in Rückstand. Somit unter Druck gesetzt aktivierte er alle Energiereserven und holte sich verdient seine Punkte im zweiten und dritten Satz.  Auch Björn Kraut sorgte für Nervenkitzel. Hinten liegend kämpfte er sich im zweiten Satz nach Verlängerung an seinen Gegner heran. Im dritten Satz war er Herr der Lage und holte sich verdient seinen Sieg. Einen weiteren Punkt erarbeitete Daniel Wünsche. Das Dameneinzel musste dem Gastgeber überlassen werden. Das  gemischte Doppel startete spannungsgeladen, aber Bleil/Bleil steigerten sich zusehends und gewannen. Das Endergebnis lautete 2:6 für die ersten Mannschaft der SG.
Am Nachmittag war in Mühlacker schon Team zwei der SG zu Gast. Das Herrendoppel Claus Schittenhelm/Lukas Weberruß und die Damen Claudia Wessely/Daniela Esper unterlagen. Im zweiten Herrendoppel hatten Joachim Brosi und Harald Tobler den Sieg fast schon in der Tasche, doch in der Verlängerung machte ihnen der Gastgeber einen Strich durch die Rechnung. Im Herreneinzel erzwang sich Schittenhelm einen dritten Satz, unterlag aber schlussendlich. Weberruß schien zunächst uneinholbar, musste sich in Satz drei jedoch überraschend geschlagen geben. Im Dameneinzel konnte Claudia Wessely eine Niederlage nicht verhindern. Im Mix blieben Daniela Esper und Harald Tobler nicht weit hinter ihren Gegnern zurück, verloren aber. Ein Sieg gelang der SG II dennoch. Joachim Brosi holte im Einzel seinem Team den Ehrenpunkt.  Mit 7:1 verabschiedete sich die zweite Mannschaft aus Mühlacker, um sich dann dem TSV Asperg zu stellen. Schittenhelm und Weberruß siegten im Doppel souverän. Bernd Bothner/Harald Tobler und Daniela Esper/Claudia Wessely mussten Niederlagen hinnehmen. Das Einzel ging für Schittenhelm erneut über drei Sätze. Er blieb weiter glücklos. In den restlichen  Einzeln konnten Weberruß, Tobler und Wessely keine weiteren Punkte erzielen. Zielsicher erwiesen sich die Gäste dann noch einmal im Mix. Daniela Esper und Bernd Bothner gewannen souverän. Der TSV Asperg siegte am Ende mit 6:2.
In der Tabelle bestätigte die erste Mannschaft den zweiten Platz, Mannschaft zwei belegt nach wie vor Platz acht.
Der letzte Spieltag der Saison findet am 01.04.17 ab 15 Uhr in der heimischen Wasenhalle statt.

02.06.2016
Badminton Jugendturnierfür Jugendliche mit wenig bzw. keiner Turniererfahrung

Wie in den vergangenen Jahren veranstalten die Sportfreunde Neckarwestheim  auch dieses Jahr wieder ein Jugendturnier, das sich vor allem an Jugendliche mit wenig bzw. keiner Turniererfahrung richtet.

Termin:            Sonntag, den 19.06.2016 
Start:                10:30 Uhr, Anmeldung um 10:00 Uhr
Ort:                    Sporthalle Bühl, Liebensteinerstr. Neckarwestheim

Disziplinen:     Einzel, in den Altersklassen U9 – U19
Anmeldung:    claudia.wessely@ctw-online.com
                          (07133 /21863 oder 01573/8832750)

Startgeld pro Teilnehmer: 4 €

Anmeldeschluss: Montag 06.06.2016
Wir freuen uns auf Eure zahlreichen Meldungen!

Selbstverständlich gibt es für alle wieder tolle Preise zu gewinnen. Für leckeres Essen vom Grill und Kaffee und Kuchen sorgen wir, bringt also eure Fans (Eltern, Freunde, Verwandte) mit.
Die Abteilung Badminton, als Organisator des Turniers hofft auf rege Beteiligung und wünscht allen Teilnehmern ein erfolgreiches Turnier.
Organisatorische Hinweise:
gespielt wird mit Plastikbällen, die Bälle werden vom Veranstalter gestellt

29.11.2015
Ein Sieg ist nicht genug - Vierfacher Triumph für die Federballer!
Der Vorrundenabschluss für die Badmintoner der SG Gemmrigheim/Neckarwestheim fand vergangenen Samstag in der Gemmrigheimer Wasenhalle statt.
In der Kreisliga empfing die erste Mannschaft den bisherigen Tabellenführer DJK Ludwigsburg II.
Ungewohnt aufgestellt war das erste Herrendoppel mit Matthias Kroll und Joachim Brosi. Beide Spieler ließen sich davon nicht beirren und siegten nach drei Sätzen. Routiniert gingen es einmal mehr Rainer Bleil und Timo Watzka an, was beiden den Sieg nach zwei Sätzen einbrachte. Das Damendoppel Seham Leimböck und Sonja Bleil musste sich geschlagen geben.
Im Einzel führte Timo Watzka seine Bälle im richtigen Flugmodus übers Netz und siegte nach zwei Sätzen. Joachim Brosi und Seham Leimböck mussten die Punkte den Gästen überlassen. Das gemischte Doppel Sonja und Rainer Bleil ließ sich nicht unterkriegen und gewann. Abschließend ging es Matthias Kroll ruhig an. Im zweiten Satz demontierte er seinen Gegner mit Leichtigkeit und erspielte sich den Sieg. Die Entscheidung fiel hier mit 5:3 für die SG Gemmrigheim/Neckarwestheim.
Am Abend wurde der SGV Murr begrüßt. Matthias Kroll und Joachim Brosi gewannen im Spielverlauf an Sicherheit und heimsten einen ersten Punkt ein. Bleil und Watzka führten ihren nachmittäglichen Erfolgskurs fort und siegten wiederum. Das neu aufgestellte Damendoppel mit Sonja Bleil und Claudia Wesseley ging leer aus. Die Herreneinzel wurden von Matthias Kroll, Timo Watzka und Joachim Brosi samt und sonders für die SG entschieden. Im Dameneinzel unterlag Claudia Wesseley. Das gemischte Doppel Bleil/Bleil füllte das Punktekonto weiterhin. Mit 6:2 war der zweite Sieg des Tages perfekt. Das erste Team der SG schiebt sich vom vierten auf den dritten Tabellenplatz.
In der Kreisklasse war bei Mannschaft zwei der SG der TV Sersheim zu Gast. Das erste Herrendoppel bestritten Bernd Bothner und Björn Kraut. Beide siegten überdeutlich. Daniel Wünsche und Claus Schittenhelm standen dem in nichts nach. Das Damendoppel mit Sabine Mack und Daniela Esper konnten die Gäste für sich entscheiden. Im Einzel erspielte Björn Kraut einen dritten Satz, unterlag aber am Ende. Daniel Wünsche ließ keine selbigen offen und setzte sich klar gegen seinen Konkurrenten durch. Auch Schittenhelm fackelte nicht lange und behauptete sich eindeutig. Im Dameneinzel führte Sabine Mack anfangs, musste sich schlussendlich denkbar knapp geschlagen geben. Einen glasklaren Sieg gab es für das Mix mit Daniela Esper und Bernd Bothner. Das Endergebnis lautete 5:3 für die SG.
Das Abendspiel wurde gegen den SGV Murr II ausgetragen. Im Herrendoppel gewannen Bernd Bothner und Björn Kraut schnell. Das zweite Doppel konnte von den Gästen nicht besetzt werden. Im Damendoppel konnten Sabine Mack und Rita Herold an ihren Sieg im ersten Satz nicht anknüpfen und verloren. Die Herreneinzel wurden von Björn Kraut, Daniel Wünsche und Claus Schittenhelm ohne Schwierigkeiten gewonnen. Sabine Mack steigerte sich im Spielverlauf deutlich, hatte aber gegen ihre überlegene Gegenspielerin keine Chance. Im gemischten Doppel siegten Rita Herold und Bernd Bothner souverän im zweiten Satz. Der vierte Triumph des Tages stand nun mit 6:2 für die SG zu Buche. Das zweite Team verbleibt nach der Vorrunde auf dem vierten Tabellenplatz.
Der nächste Spieltag findet am 30.01.16 ab 15 Uhr in der Gemmrigheimer Wasenhalle statt
Seitenübersicht:  >1<  2  3  4  5  6 

Kalender
 
< Februar 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728
Besucherstatistik
Gesamt: 2022382
Gestern: 1523
Heute: 682
Online: 4
Informationen
RNMD

Robin Neff Media Design

Sie sind auf der Suche nach einem professionellen und zuverlässigen Partner für Ihren Internetauftritt?

www.rnmd.de