Seitenübersicht:  >1< 
Spielbericht vom 28.05.11

TV Flein - SGM Neckarwestheim 5:0 (4:0)

Das Spiel war keine zwei Minuten alt, da ging Flein nach einem Eckball in Führung. Unsere Spieler steckten den Rückstand schnell weg und spielten in der Folgezeit ordentlichen Fußball. Bis an die Strafraumgrenze wurde dabei gut kombiniert, aber leider blieben wir im Abschluss zu harmlos. Flein war dagegen deutlich effektiver. Nach einem erneuten Eckball konnten sie mit ihrer zweiten Torchance die Führung auf 2:0 ausbauen. Unsere Spieler versuchten mit einem schnellen Anschlusstreffer zu antworten, doch leider wurden wir dabei gnadenlos ausgekontert. Mit dem 3:0 war natürlich eine gewisse Vorentscheidung gefallen, zumal der Gegner noch vor dem Halbzeitpfiff mit einem fragwürdigen Freistoß (Verstoß gegen die Rückpassregel) auf 4:0 erhöhte. Für den zweiten Durchgang der Partie hatten wir uns vorgenommen, das Ergebnis in erträglichen Grenzen zu halten. Durch erhöhte Laufbereitschaft, besseres Umschalten von Offensive auf Defensive und aggressiveres Zweikampfverhalten konnten wir dieses Vorhaben in die Tat umsetzen. Im Verlauf der zweiten Halbzeit hatten wir selbst einige gute Torchancen zu verzeichnen, wobei vor allen ein Lattentreffer von Andrej Brack und ein Weitschuss von Mike Lehnhardt zu erwähnen war. Leider blieb uns der Ehrentreffer verwehrt und in der letzten Spielminute mussten wir dann doch noch das 5:0 hinnehmen.

 

Spielbericht vom 21.05.11

SGM Neckarwestheim – SGM Cleebronn 1:3 (1:1)

Das Spiel war keine drei Minuten alt da ging Cleebronn mit dem ersten konstruktiv vorgetragenen Angriff in Führung. Unsere Mannschaft steckte den Rückstand schnell weg und entfachte nun einen Sturmlauf auf das gegnerische Tor. Es wurde eine Handvoll hochkarätiger Torchancen herausgespielt doch leider war unser Sturmduo Erba/Brack heute völlig indisponiert und so wurden selbst hundertprozentige Einschussmöglichkeiten vergeben. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnten wir dann doch noch den Ausgleich erzielen. Unser Kapitän Mike Spahr knallte einen Freistoß direkt in die gegnerischen Tormaschen. Mit diesem hochverdienten 1:1 ging es in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit wollten wir eigentlich weiter Druck aufbauen und durch schnelle Tore das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden, aber erstens kam es anders und zweitens als man denkt. Unseren Spielern gelang im zweiten Spielabschnitt gar nichts mehr (Konditionsprobleme ??). Der Gegner nutzte die Gunst der Stunde und wurde von Minute zu Minute stärker. Mit zwei Treffern zum 1:3 konnten sie dann auch die Spielentscheidung herbeiführen und die drei Punkte nach Cleebronn entführen.

Spielbericht vom 14.05.11

SGM Neckarwestheim – Aramäer Heilbronn 1:7 (1:5)

Unsere schnelle 1:0 Führung durch Timo Erba hatte nur kurz Bestand dann drehten die Aramäer mächtig auf. Innerhalb weniger Spielminuten konnte der Gegner 5 Treffer erzielen und so mit 1:5 in die Halbzeitpause gehen. In der zweiten Hälfte der Partie gelang es unserer Mannschaft zwar, den Gegner etwas besser zu kontrollieren, aber die Aramäer blieben das deutlich bessere Team. Mit sehr variablen Spielzügen wurden viele Torchancen herausgespielt, wovon der Gegner zwei nutzte und die Führung weiter ausbaute. Am Ende stand es 1:7, womit wir eigentlich noch gut bedient waren. Jetzt gilt es aber, den Kopf nicht in den Sand zu stecken, sondern aus dieser Niederlage zu lernen, was man zukünftig bei der Trainingsarbeit verbessern kann.

Spielbericht vom 13.05.11Länderspiel

SGM Neckarwestheim - Edgewater, British Columbia 5:1 (5:0)

In einem Freundschaftsländerspiel traf unsere gemischte D- und C-Jugend am vergangenen Freitag auf ein Jugendteam aus Kanada. Natürlich war man sehr gespannt auf die Qualität der kanadischen Mannschaft, denn im Vorfeld der Partie gab es unterschiedliche Aussagen zur Spielstärke dieses Teams. Entsprechend motiviert ging unsere Mannschaft in diese Partie und es gelang schon in der ersten Halbzeit, die Weichen auf Sieg zu stellen. Durch die Tore von Timo Erba (3) und Michael Mahl (2) ging es mit einer 5:0 Führung in die Halbzeitpause. Nach der Pause verflachte die Partie deutlich, was durch zahlreichen Einwechslungen und Umstellungen zu erklären war. Die kanadischen Jungs kamen dadurch etwas besser ins Spiel und konnten schließlich den Ehrentreffer zum 5:1 erzielen. Mehr ließen unsere Jungs, bei aller Gastfreundschaft, aber dann nicht mehr zu.

Nach Spielende wurde die kanadische Mannschaft dann noch zu einem zünftigen Grillabend eingeladen. Bei Steaks, Würstchen, Salat, Kuchen und Getränken wurde die Partie nochmals ausgewertet und darüber hinaus auch andere Themen diskutiert. Besonders erfreulich dabei war, dass auch unsere Spieler versuchten, mit ihren Englischkenntnissen zu punkten. Alles in allem war es ein super Event und wir wollen die Gelegenheit nutzen, um uns bei allen zu bedanken, die zum Gelingen beigetragen haben. Ein besonderer Dank gilt Jürgen Wien, der viele tolle Ideen hatte, und den Bambinis aus Neckarwestheim, die sich freundlicherweise als Einlaufkinder zur Verfügung stellten.

 

Spielbericht vom 07.05.11

SSV Auenstein - SGM Neckarwestheim 2:2 (0:1)

In der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Feldvorteilen für Auenstein aber den besseren Torchancen für unser Team. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit gingen wir dann verdient in Führung. Einen Eckball von Alexander Füllemann wuchtete Jan Luca Scholl (unser Horst) mit dem Kopf ins gegnerische Tor. Da diese Variante in letzter Zeit häufiger mal geübt wurde, waren besonders die Trainer hocherfreut über diese Führung. Nach der Pause drängte Auenstein vehement auf den Ausgleich. Unser Team wurde in der eigenen Spielfeldhälfte förmlich eingeschnürt und kam nur noch gelegentlich zu eigenen Angriffen. Bei einem dieser Konter gelang es Alexander Füllemann, die Führung auf 2:0 ausbauen. Auenstein war davon aber wenig beeindruckt sondern legte nochmals zu. Es folgten zwanzig spannende Spielminuten in denen Auenstein unser Tor berannte und wir uns nur mit Mühe den Angriffen erwehren konnten. Zu selten gelang es uns für Entlastung zu sorgen und so hatte unser Team und seine Fans viele brenzlige Situationen zu überstehen. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit gelang dann Auenstein der Anschlusstreffer und es folgte eine dramatische Nachspielzeit. Erst hatten wir die große Chance für die Entscheidung zu sorgen, doch Andrej Brack traf freistehend nur die Querlatte. Im Gegenzug mussten wir dann doch noch den Ausgleich hinnehmen. Am Ende war es verdientes Remis wobei sich unser Team schon als der eigentliche Sieger sehen darf, denn vor noch nicht einmal 6 Monaten hatte man in Auenstein noch 9:0 verloren.

Spielbericht vom 16.04.11

SGM Neckarwestheim – TSG Heilbronn II 1:2 (0:0)

In einem ausgeglichen Spiel konnte sich unser Team in der ersten Hälfte der Partie eine leichte Feldüberlegenheit erspielen. Klare Torchancen blieben allerdings aus und so ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Halbzeitpause. Nach der Pause änderte sich nichts am Spielverlauf. Neckarwestheim war weiterhin die etwas aktivere Mannschaft, doch da zuviel durchs Zentrum gespielt wurde, machten wir es dem Gegner leicht unsere Angriffe abzuwehren. Mitte der zweiten Halbzeit ging Heilbronn dann mit einem Doppelschlag überraschend in Führung. Erst schlug ein Weitschuss unhaltbar für unseren Torwart in den rechten Winkel ein, kurze Zeit später zeigte sich unsere Abwehr nicht ganz auf der Höhe und ließ einen Heilbronner Spieler völlig blank vor unserem Tor zum Abschluss kommen. Diesen Rückstand versuchte unser Team in der verbleibenden Spielzeit umzudrehen, doch mehr wie der Anschlusstreffer zum 1:2 gelang nicht mehr. So war die TSG Heilbronn am Ende die glücklichere Mannschaft und konnte nicht ganz unverdient drei Punkte aus Neckarwestheim entführen.

Tor: Andrej Brack

Spielbericht vom 09.04.11

VfL Neckargartach - SGM Neckarwestheim 0:3 (0:2)

 

Die erste Halbzeit begann mit viel Druck seitens Neckargartachs, wodurch unser Team gleich in die Defensive gedrängt wurde. Mit vielen langen Pässen versuchte der Gegner zu überraschen und frühzeitig in Führung zu gehen. Unsere Jungs brauchten eine kurze Zeit um sich auf diese Spielweise des Gegners einzustellen. Nach dieser Phase wurde das Spiel viel entspannter, da es uns gelang den Gegner frühzeitig im Aufbauspiel zu stören und selbst eigene Angriffe zu starten. Schon in der 6. Spielminute hätten wir eigentlich einen Elfmeter bekommen müssen aber der Schiedsrichter übersah ein klares Foul an Chris Binder. 20 Spielminuten später konnten wir dann doch jubeln. Nach einem schönen Spielzug über unsere rechte Angriffsseite machte Jan Ritter mit einer Bogenlampe die 1:0 Führung. Kurz darauf konnte Alexander Füllemann mit einem direkt verwandelten Freistoß auf 2:0 erhöhen. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel ließ unsere Mannschaft nichts mehr anbrennen. Die Neckargartacher Angriffe, die weiterhin nur aus langen Bällen bestanden, wurden immer wieder erfolgreich abgefangen. Durch schnelles Umkehrspiel konnten wir unsererseits immer wieder eigene Torchancen herausspielen. Leider war die Chancenverwertung heute nicht so unser Ding, denn mehrere hundertprozentige Torchancen wurden liegen gelassen. In der 45. Spielminute kam dann aber die Entscheidung. Alexander Füllemann zirkelte einen weiteren Freistoß auf das gegnerische Tor und konnte damit die 3:0 Führung erzielen. Bei Neckargartach war jetzt die Luft raus und unsere Mannschaft brachte die Partie souverän über die Zeit. Mit dem zweiten Sieg im dritten Spiel konnte sich unsere Mannschaft gut in der Leistungsstaffel etablieren und Alexander Füllemann feierte nach über zwei Jahren Pause ein sehr gelungenes Comeback.

Tore: Jan Ritter (1), Alexander Füllemann (2)

 

 

Spielbericht vom 02.04.11

SGM Neckarwestheim – SGM Güglingen 2:1 (2:0)

 

In den Anfangsminuten der Partie gingen beide Mannschaften sehr vorsichtig zu Werke. So war es nicht verwunderlich das Torchancen vorerst Mangelware blieben. Mit zunehmender Spieldauer wurde unser Spiel immer sicherer und unsere Jungs konnten sich eine leichte Feldüberlegenheit erspielen. In der Defensive ließen wir nichts anbrennen und im Mittelfeld wurden durch viel Laufarbeit die Räume für den Gegner eng gehalten. So gelang es uns früh den Kontrahenten bei seinen Angriffsbemühungen zu stören. Aus den vielen Ballgewinne heraus wurden nun eigene Torchancen initiiert und nach einem wunderschönen Diagonalpass konnte Andrej Brack, Mitte der ersten Halbzeit, die verdiente 1:0 Führung erzielen. Unsere Jungs blieben jetzt am Drücker und sie erspielten sich im Verlauf der ersten Halbzeit weitere sehr gute Torchancen. Das zweite Tor war dann eine Kopie der 1:0 Führung. Erneut wurde der Gegner mit einem Diagonalpass überrascht und wiederum war es Andrej Brack der eiskalt zum 2:0 Halbzeitstand einnetzte. In der zweiten Spielhälfte versuchte Güglingen noch einmal die Partie zu drehen. Sie erhöhten deutlich den Druck auf unser Tor, aber unsere Abwehr, allen voran Chris Kiriakou, stand weiterhin sehr sicher. So konnte der Gegner uns nur sehr selten in Verlegenheit zu bringen und erst in den Schlussminuten der Partie gelang Güglingen der Treffer zum 2:1 Endstand. Tore: Andrej Brack 2

 

 

Spielbericht vom 26.03.11

SGM Nordhausen - SGM Neckarwestheim 5:0 (3:0)

Nichts zu holen gab es für unsere C-Jugend beim Auswärtsspiel in Nordhausen. Gegen eine körperlich sehr starke Mannschaft agierte unser Team lange Zeit viel zu zaghaft. Fast jeder Zweikampf ging verloren und so hatte der Gegner es leicht sein wuchtiges Spiel aufzuziehen. Da unsere Spieler im eigenen Spielaufbau zu viele Fehler produzierten wurde die eigene Abwehr zu selten entlastet. Durch drei Standardsituationen ging der Gegner früh in der ersten Halbzeit mit 3:0 in Führung und hatte damit schnell für eine Vorentscheidung gesorgt. Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nichts am Spielverlauf. Bei unserer Mannschaft lief weiterhin sehr wenig zusammen und der Gegner machte unverändert viel Druck auf unser Tor. Durch zwei weitere Treffer konnten die Nordhausener den Spielstand auf 5:0 erhöhen und waren damit am Ende auch der verdiente Sieger.

 

Bericht vom 06.11.2010

SGM Neckarwestheim – SC Abstatt II 2:3 (0:2)

Im letzten Punktspiel der Saison stand uns mit dem SC Abstatt II ein unmittelbarer Tabellennachbar gegenüber. Dementsprechend galt es, mit einer konzentrierten Leistung, unseren Tabellenplatz zu verteidigen. Leider verschliefen unsere Jungs die Anfangsphase der Partie aber völlig und so mussten wir schon in der vierten Spielminute das 0:1 hinnehmen. Dieser Rückstand lähmte unsere Spieler in der Folgezeit und so hatte Abstatt leichtes Spiel. Null Zweikampfverhalten gepaart mit einer desolaten Laufarbeit unsererseits, sorgte für eine deutliche Feldüberlegenheit des Gegners. Zur Halbzeit konnten wir froh darüber sein, dass den Abstättern lediglich ein weiterer Treffer zur 0:2 Halbzeitführung gelang. In der Spielpause fanden die Trainer wohl die richtigen Worte um unsere Jungs wieder aufzurichten, denn mit Beginn der zweiten Halbzeit änderte sich die Partie völlig. Unsere Spieler waren jetzt richtig “heiß“ und liefen zur Höchstform auf. Die Zweikämpfe wurden nun gewonnen und läuferisch war man dem Gegner deutlich überlegen. Dadurch gelang es uns, die Abstätter in deren Spielfeldhälfte festzunageln und etliche Torchancen herauszuspielen. Ein Angriff nach dem anderen wurde jetzt auf das gegnerische Tor gespielt und in der 50. Spielminute gelang Chris Binder endlich der hochverdiente Anschlusstreffer. Dieser Treffer setzte nochmals zusätzliche Kräfte frei und so ging der Sturmlauf Richtung Abstätter Gehäuse weiter. Jan Ritter war es schließlich dem kurz vor Ende der Partie der Ausgleichstreffer glückte. Er setzte sich beherzt auf der rechten Seite durch und schob den Ball überlegt in die kurze Ecke. Als alle schon mit dem 2:2 zufrieden waren hatte der Referee seinen großen Auftritt. Erst übersah er eine überdeutliche Abseitsposition eines Abstätter Spielers und anschließend pfiff er, zum Unverständnis aller Zuschauer, nach einer zweifelsfrei fairen Abwehraktion, Elfmeter für Abstatt. Diese Chance ließ sich der Gegner natürlich nicht mehr nehmen und erzielte so den Endstand zum 2:3.

 

Bericht vom 30.10.2010

SGM Lauffen II - SGM Neckarwestheim 1:2 (0:0)

Im Spiel gegen die Spielgemeinschaft Lauffen /Nordheim II zeigte unsere Mannschaft ihre bisher beste Saisonleistung und gewann am Ende verdient mit 2:1. Von Beginn an stand unsere Defensivabteilung sehr sicher, so langsam kann man hier von einer funktionierenden Viererkette reden, und es gelang uns die gegnerischen Angriffe frühzeitig abzufangen. Im zentralen Mittelfeld machten Jan Ritter und Mike Lehnhardt durch viel Laufarbeit das Spielfeld für den Gegner  eng und es gelang ihnen zudem mit gekonntem Aufbauspiel unsere Offensive gut in Szene zu setzen. Auch im Angriffsspiel wurde geschickt kombiniert und so zahlreiche Torchancen herausgespielt. Das einzigste Manko war die schlechte Chancenverwertung. So blieb es bis zur Mitte der zweiten Halbzeit beim 0:0 und langsam beschlich unseren Fans und Trainern die Angst doch noch auf die Verliererstraße zu kommen, da Lauffen jetzt deutlich stärker wurde. In dieser Phase des Spiels musste unser Torwart Tobias Remmele zweimal Kopf und Kragen riskieren um Lauffener Großchancen zu entschärfen. Nach diesen Glanzparaden war man wieder in der Spur und verstärkte in der Folgezeit nochmals die eigenen Angriffsbemühungen.  Lauffen schwächte sich nun mit einer roten Karte selbst und konnte so unserem Offensivdruck nicht mehr standhalten. Mike Lehnhardt und Andrej Brack brachten uns schließlich, gegen Ende der Partie, mit ihren beiden Treffern auf die Siegerstraße. In der Nachspielzeit gelang zwar Lauffen noch der Anschlusstreffer, aber mehr ließ unsere gute Abwehr an diesem Tag nicht zu.

 

Bericht vom 27.10.2010

SGM Neckarwestheim – TGV Eintracht Beilstein 7:0 (3:0)

Über die gesamte Spielzeit war unsere Mannschaft das bessere Team und ließ dem Gegner nicht zur Entfaltung kommen. In regelmäßigen Abständen wurde das Ergebnis nach oben geschraubt und dabei phasenweise auch ansprechender Fußball geboten. In der ersten Halbzeit schossen Julian Gwiasda und Timo Erba mit 2 Treffern einen beruhigenden 3:0 Vorsprung heraus. In der zweiten Hälfte der Partie erzielten Daniel Haug, Julian Gwiasda, Mike Lehnhardt und Chris Binder die weiteren Treffer zum 7:0 Endstand. Am Ende war es ein verdienter Sieg gegen einen in allen Belangen überforderten Gegner.

 

Bericht vom 23.10.2010

SGM Neckarwestheim – SC Ilsfeld  8:2 (2:0)

Nach zwei Niederlagen in Folge, sollte gegen den Tabellenvorletzten aus Ilsfeld endlich mal wieder ein Sieg errungen werden. Entsprechend motiviert gingen unsere Spieler zu Werke, aber in den Anfangsminuten der Partie zeigte der SC Ilsfeld, dass er nicht gewillt war kampflos das Spiel abzugeben. So dauerte es bis zur Mitte der ersten Halbzeit ehe Andrej Brack die 1:0 Führung erzielte. Dem Treffer voraus gegangen war eine schöne Kombination über unsere rechte Angriffsseite. Kurze Zeit später, der Gegner hatte sich noch nicht wieder formiert, konnte Timo Erba das 2:0 erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Den Start in die zweite Halbzeit verschlief unser Team dann völlig. Der SC Ilsfeld nutzte diese Schlafmützigkeit aus und erzielte den Anschlusstreffer zum 2:1. Durch diesen Treffer wachgerüttelt besannen sich unsere Spieler wieder auf ihre Fähigkeiten und übernahmen nun die Initiative. In der Folgezeit wurde eine Vielzahl von Torchancen herausgespielt und 6-mal konnten unsere Spieler den Ball im gegnerischen Tor versenken. Als Torschützen taten sich dabei Timo Erba 2, Benjamin Fabian 2, Julian Gwiasda 1 und Mike Lehnhardt  1 hervor. Der SC Ilsfeld steckte aber nie auf und konnte zwischenzeitlich mit einem Treffer Ergebniskosmetik betreiben. Am Ende stand es 8:2 für unsere Mannschaft und der erhoffte Sieg war eingefahren.

 

Bericht vom 16.10.2010

TV Flein - SGM Neckarwestheim 5:1 (1:0)

In der Abwehr gut stehen, wenig Torchancen zulassen und bei Ballgewinn den Gegner mit schnellen Gegenstößen attackieren, so sah die taktische Marschroute für das Spiel gegen den TV Flein aus. Dieses Konzept setzten unsere Jungs in der ersten Halbzeit weitestgehend um und so gelang es lange ein 0:0 zu halten. In der Defensive zeigte man sich äußerst zweikampfstark und so konnte sich der Gegner nur wenige Torchancen erspielen. Im eigenen Angriffsspiel war Chris Binder ein ständiger Unruheherd, der mit viel Spielwitz immer wieder für Entlastung unserer Abwehr sorgte. Eine Unachtsamkeit unserer Spieler sorgte dann aber doch für die 1:0 Pausenführung des TV Flein. In der zweiten Halbzeit erhöhte Flein den Druck auf unser Tor und mit zunehmender Spieldauer bröckelte unser Abwehrwehrbollwerk. So kam es in unserer Spielfeldhälfte immer wieder zu gefährlichen Torraumszenen und der Gegner nutzte diese Möglichkeiten um das Ergebnis auszubauen. Unseren Ehrentreffer erzielte Jan Luca Scholl mit einem fulminanten Freistoß nach einer sehenswerten Angriffsaktion unserer Spieler. Leider blieben solche eigenen Spielzüge Mangelware und so war der Sieg der Fleiner Mannschaft am Ende mehr als verdient.

 


Kalender
 
< September 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Besucherstatistik
Gesamt: 2506523
Gestern: 2585
Heute: 1654
Online: 36
Informationen
RNMD

Robin Neff Media Design

Sie sind auf der Suche nach einem professionellen und zuverlässigen Partner für Ihren Internetauftritt?

www.rnmd.de