SFN – TSV Nordheim II 4:6 (1:1)

Im letzten Heimspiel zeigten beide Mannschaften den zahlreichen Zuschauern eine klasse Leistung.

Nach einer 4:2 Führung für die Sportfreunde warfen die Nordheimer alles nach vorne und erzielten ihrerseits vier Treffer in Folge. Die Neckarwestheimer Jungs waren kämpferisch und spielerisch auf Augenhöhe. Leider verwerteten die Gäste ihre Chancen besser. Bereits nach 5 Minuten verwandelte Maximilian Schiefer einen an Max Schweiker verursachten Foulneunmeter sicher zum 1:0. Wütende Angriffe folgten nun auf das Neckarwestheimer Tor, doch die Abwehr stand und was aufs Tor kam war eine sichere Beute von Joey Prechtel. Doch eine Minute vor dem Pausenpfiff erzielten die Nordheimer durch einen Weitschuss unter die Latte das 1:1.

Nach der Pause gelang wiederum Maxi Schiefer per Foulneunmeter das 2:1 und Max Schweiker nach einem Konter gar das 3:1. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr verkürzten die Gäste, doch mit dem Anstoß gelang nach einer abgefälschten Flanke die 4:2 Führung die bis 10 Minuten vor Schluss Bestand hatte. Doch dann brachen die Jungs ein und mit jedem Schuss aufs Tor gelang den Gästen nicht nur der Ausgleich sondern noch zwei weitere Treffer zum 6:4 Endstand. Trotz der Niederlage hat jeder gesehen, dass wenn er das macht was ihm der Trainer sagt, das Team mit anderen Mannschaften mithalten kann.

Es spielten: Joey Prechtel, Maximilian Schiefer, Niklas Lang, Samuel Gärtner, Elia Harsch, Max Schweiker, Philipp Utz, Kevin Gries, Robin Wien.

FSV Schwaigern II – SFN 3:1 (3:1)

So ist Fußball. Keine 48 Stunden nach ihrem ersten Saisonsieg wurden die Jungs von Trainer Mike Spahr kalt erwischt. Bei strömenden Regen, ohne Auswechselspieler angetreten und in Halbzeit eins total von der Rolle änderte auch der zwischenzeitliche Ausgleich von Maxi Schiefer zum 1:1 nichts an der Niederlage. Körperloses Spiel und Leichtsinnsfehler unsererseits ermöglichten der Heimmannschaft den ersten Saisonsieg.

 

SC Ilsfeld II – SFN 2:5 (2:1)

Es hat geklappt, erster Sieg für die E-Junioren.

Nach 20 Minuten stand es allerdings 2:0 für die Gastgeber, nix ging bei den Sportfreunden. Nach dem 1:2 und einer Pausenpredigt durch den Trainer sahen die zahlreichen Schlachtenbummler aus Neckarwestheim ihre Jungs nur noch in der Vorwärtsbewegung.

Vier weitere Tore waren der Lohn für eine tolle Leistung in Halbzeit zwei. Klasse war auch, dass hier zwei Mannschaften gegeneinander spielten die gleich stark waren, nur dieses Mal waren die Gäste treffsicherer und hatten in ihrem Torhüter einen starken Rückhalt. Ein Lob an das ganze Team !!!

Es spielten: Joey Prechtel, Samuel Gärtner (1 Tor), Kevin Gries, Maximilian Schiefer (3 Tore), Niklas Lang, Max Schweiker, Elia Harsch, Robin Wien, Lasse Großhans, Philipp Utz (1 Tor)

 

SFN – SC Oberes Zabergäu I 0:6 (0:4)

Gegen das Topteam in unserer Gruppe schlug sich das Team von Trainer Mike Spahr recht wacker.

In der ersten Hälfte war man chancenlos, trotzdem gelang dem Gegner nur mit Weitschüssen und Windunterstützung der Torerfolg.

In Halbzeit zwei konnten die Sportfreunden kämpferisch klasse mithalten, nur das Tore schießen überließ man den Gästen, die sich mit einem Abstaubertor und einem weiteren Weitschuss den 6:0 Auswärtssieg sicherten.

Ein Lob an das SFN-Team, das sich gegen einen kompletten 2002-er Jahrgang nicht hängen ließ.

 

Gestattet sei hier trotzdem die Frage, wie solche Gruppeneinteilungen zustande kommen.

SC Oberes Zabergäu gewann seine Spiele bisher 10:1 und 9:1, da waren die Neckarwestheimer Jungs noch richtig gut.

 

TSV Cleebronn I – SFN 5:1 (2:1)

Unter Wert geschlagen wurden unsere E-Junioren in Cleebronn. Unbeeindruckt von der unnötigen Härte des Gegners machten die Jungs von Trainer Mike Spahr das Spiel, doch wie so oft wollte bei klaren Chancen der Ball nicht ins gegnerische Tor.

Zwei Möglichkeiten brachten dann der Heimmannschaft das 2:0 bevor Maxi Schiefer den 1:2 Halbzeitstand erzielte.

In Halbzeit zwei war man dann wie so oft körperlich die unterlegene Mannschaft und so hieß es am Ende 1:5.

Bedenklich die überharte Spielweise des Gegners, noch schlimmer wiegt aber die Einstellung des jugendlichen Schiedsrichters, der mehr mit seinem Spiel auf dem Handy beschäftigt war als dass er das Spiel leitete.

 

SFN – SGM Stetten-Kleingartach III 1:5 (0:4)

Endlich wieder Fußball, auch wenn das Wetter alles andere als gut war. Gegen die dritte Mannschaft der Gäste erwartete das Team ein gutes Ergebnis. Doch leider füllte der Gegner sein Team krankheitsbedingt mit Spielern der zweiten Mannschaft auf. Dies passte unserer Mannschaft ganz und gar nicht und so hieß es zur Pause bereits 0:4.

Die Sportfreunde waren nicht schlechter, nur das Tore schießen überließen sie mal wieder dem Gegner. Den Ehrentreffer erzielte Maxi Schiefer per Handelfmeter.

Auf geht’s Jungs, nach den Osterferien heißt es dann auch für uns: „Das Runde gehört ins Eckige !!“

 

E-Junioren-Hallenturnier am 19.01.2013 in Brackenheim

Der Jahrgang 2003 der Sportfreunde gastierte auf Einladung des TSV Meimsheim beim Hallenturnier in Brackenheim.

Alle drei Spiele gingen zwar mit einem Tor Differenz verloren doch gegen die mit dem durchweg älteren Jahrgang angetretenen Gegner hielt das Team erstaunlich gut mit.

Mit etwas mehr Glück im Torabschluss wäre eine bessere Platzierung möglich gewesen.

 

Es spielten: Joey Pentz, Elia Harsch, Philipp Utz, Niklas Lang, Max Schweiker, Samuel Gärtner.

 

FSV Schwaigern I – SFN 3:0 (1:0)

Gegen das Team des ehemaligen Neckarwestheimers Sezayi Ugurlu konnte unser Team eigentlich über die ganze Spielzeit mithalten, nur hat es mit dem Tore schießen nicht geklappt.Einen Supertag erwischte Torwart Joey Pentz. Er hielt ganz stark, leider war bei den Gegentreffern das Glück nicht auf seiner Seite. Auch unsere Feldspieler waren ihren Gegenspielern ebenbürtig, allen ein dickes Lob.

Im Anschluss an das Spiel bekam jeder Spieler von Spielermama Conny Schweiker (Erzieherin in Schwaigern) ein Eis. Herzlichen Dank dafür.

 

 

Wieder nixTSV Güglingen II – SFN 7:3 (5:1)

Gutgelaunt nach Güglingen angereist, spielten die Jungs doch gegen ein Team welches bisher auch noch nicht gepunktet hatte. Leider war unser Spiel nach vorne oft glücklos und der Gegner wiederum erzielte mit Weitschüssen mehrere Tore.

Trotz der Unterlegenheit gaben die Jungs wieder alles und erzielten auch drei Tore durch zweimal Maxi Schiefer und Kevin Gries. Was man den Güglingen negativ ankreiden muss ist die Tatsache, dass durch den Spielausfall ihrer Einsermannschaft drei Kinder des Jahrgangs 2002 gegen uns mitspielten und so ein Gschmäckle hängenbleibt. Dies ist heutzutage leider normal, man braucht sich nur die Ergebnisse im E-Jugendbereich anschauen (26:0; 25:1).

Es heißt zwar immer, die Ergebnisse seien zweitrangig und es ginge nur um den Spaß am Spiel. Wem so ein Spiel letztendlich Spaß macht, bleibt dahingestellt. Eher doch den Trainern und Eltern, die dann so richtig stolz auf ihre Jungs sein können, denen es gelungen ist, gegen eine körperlich unterlegene Mannschaft einen Rekordsieg zu landen. Spätestens in den höheren Altersklassen wird sich zeigen, dass sie ihren eigenen Spielern damit keinen Gefallen getan haben. Hauptsache, das eigene Ego ist im Moment befriedigt. Umso bitterer wird es später für die Betroffenen sein, zu lernen, dass auch Niederlagen zum Sport gehören. In dieser Beziehung sind wir allen einen Schritt voraus.

 

SFN – TSG Heilbronn III 1:7 (1:1)

Am Ende wieder deutlich unter Wert geschlagen wurden die Jungs der E-Junioren.

Nach einem Strafstoss von Maxi Schiefer, Max Schweiker wurde gefoult, führten die Sportfreunde sogar mit 1:0, bevor der Gegner kurz vor der Pause ausgleichen konnte.

In Hälfte zwei machte sich der Altersunterschiede wieder bemerkbar und so verlor man auch das vierte Spiel.

Anzumerken gilt die tolle Geste des Gästetrainers, er lobte unsere Jungs nach dem Spiel ob ihrer Leistung, sind sie doch teilweise über zwei Jahre jünger als ihre Gegenspieler.

 

SFN – SSV Klingenberg 1:8 (0:6)

Gegen die Gäste aus Klingenberg hatten die Jungs wieder mehr mit der Spielfeldgröße als mit dem Gegner zu kämpfen. So war der 0:6 Halbzeitstand nicht verwunderlich. In Hälfte zwei war man ebenbürtig, und bei etwas mehr Schussglück wäre mehr als der Ehrentreffer von Maxi Schiefer drin gewesen.

 

 

TSV Cleebronn II – SFN 7:1 (2:0)

Beim Spiel in Cleebronn war es bis zur Pause ein Spiel auf Augenhöhe. Leider war unser Kader mit zunehmender Spieldauer dem Gegner in personeller Hinsicht unterlegen und verlor mit 1:7. Den Treffer erzielte Maxi Schiefer.

Ein Lob der ganzen Mannschaft, jeder kämpfte für jeden.

 

Hohe AuftaktniederlageSGM Meimsheim I - SFN 14:0

Gegen die älteren und körperlich überlegenen Gegner musste man im ersten Saisonspiel eine deutliche Niederlage hinnehmen. Das ist aber kein Beinbruch, es kommen sicher auch wieder bessere Zeiten.

Seitenübersicht:  >1< 

Kalender
 
< Mai 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
Besucherstatistik
Gesamt: 2201203
Gestern: 2897
Heute: 1129
Online: 30
Informationen
RNMD

Robin Neff Media Design

Sie sind auf der Suche nach einem professionellen und zuverlässigen Partner für Ihren Internetauftritt?

www.rnmd.de