SFN - Spvgg Möckmühl 9:0 (4:0)SFN-Damen ungeschlagen Meister der Bezirksliga

Zum letzten Saisonspiel war die Spvgg Möckmühl in Neckarwestheim zu Gast. Bei Wind und Regen spielte Neckarwestheim einen ansehnlichen Offensivfußball. Man konnte mit einem Doppelschlag in der 17. und 18. Minute nach Toren von Lisa Pantle und Annika Hiller mit 2:0 in Führung gehen. Mitte der ersten Halbzeit konnte dann Isabel Dinius auf 3:0 erhöhen. Mit dem Halbzeitpfiff erzielte Annika Spahr das 4:0. Nach der Halbzeit konnten Alexandra Tittes (2x) und erneut Isabel Dinius das Ergebnis bis zur 52. Minute auf 7:0 erhöhen. In der 68. Minute war es dann erneut Alexandra Tittes die zum 8:0 traf. Das letzte Saisontor war dann unserer Spielführerin Vanessa Stapf zum 9:0 in der 78. Minute vorbehalten. Am Ende wird die Neckarwestheimer Damenmannschaft souverän und ohne Niederlage Bezirksligameister, bei einem Torverhältnis von 84:21 und 48 Punkten. Wir möchten uns noch bei unseren Fans und Gönnern für eine tolle Saison bedanken.

Es spielten: Sprenger, Ropel, Pertl, N. Tenus, Stapf, Schell, L. Pantle, Spahr, Dinius, J. Pantle, Hiller, Ewertowski, K. Tenus, Nolte, Renner, Tittes.

 

Pfingstcup in Neuhütten

Am 18. und 19.5. waren die Neckarwestheimer Damen beim Pfingstcup in Neuhütten zu Gast. Das erste Spiel gegen den TSV Zweiflingen konnte nach schön herausgespielten Toren von Isabel Dinius (2x) und Alexandra Tittes klar mit 3:0 gewonnen werden. Im zweiten Spiel gegen TSV Ammertsweiler gab es keine Tore und man trennte sich mit 0:0. Das dritte Vorrundenspiel gegen die SGM Verrenberg/Pfedelbach endete ebenfalls mit 0:0, obwohl man beste Chancen hatte um das eine oder andere Tor zu erzielen. Vor dem letzten Gruppenspiel gegen die SGM Birkmannsweiler/Steinach war man schon für die Zwischenrunde qualifiziert. Man verlor unglücklich mit 0:1, obwohl man auch in diesem Spiel die fußballerisch klar bessere Mannschaft war.

Am zweiten Turniertag spielte man im ersten Zwischenrundenspiel gegen den TGV Dürrenzimmern. Man verlor nach einer starken kämpferischen und taktischen Leistung jedoch mit 0:1. Im zweiten Zwischenrundenspiel gegen die SGM Birkmannsweiler/Steinach unterlag man mit 0:2. Im letzten Zwischenrundenspiel dann gegen den SV Achberg konnte man nach einem Tor von Marcia Pertl von der Mittellinie zumindest noch einen Punkt holen. 

Es spielten: Sprenger, Ropel, Spahr, Renner, Stapf, Tittes, L. Pantle, Dinius, Hiller, Pertl, Je. Dryja, K. Tenus, N. Tenus.

 

SFN - TSG Heilbronn 3:3 (1:2)

Am 16. Spieltag war bei frühsommerlichen Temperaturen die TSG Heilbronn in Neckarwestheim zu Gast. Die Gäste führten nach 18 Minuten mit 2 direkt verwandelten Freistößen bereits mit 0:2. Direkt nach dem 0:2 konnte Vanessa Stapf mit einem Fernschuss in der 19. Minute das 1:2 erzielen. Danach gab es noch einige Torchancen auf beiden Seiten, es wurden jedoch keine davon verwertet. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild, beide Mannschaften spielten munter nach vorne und so ergaben sich immer wieder Torchancen auf beiden Seiten. In der 53. Minute konnte dann Alexandra Tittes mit einem strammen Schuss aus ca. 18 Meter das Spiel ausgleichen. In der 77. Minute war es dann Lisa Pantle, welche mit einem Linksschuss aus ca. 20 Meter ins lange Eck treffen konnte. In der Nachspielzeit bekam man dann nach einem Eckball noch den 3:3-Ausgleichtreffer. Am Ende war es ein leistungsgerechtes Remis mit dem beide Seiten leben können. Mit einem Punkt aus den zwei verbleibenden Spielen können die Sportfreunde die Meisterschaft endgültig klar machen.

Es spielten: Sprenger, Ropel, Spahr, Renner, Stapf, Rembold, Tittes, L. Pantle, Dinius, J. Pantle, Hiller, Pertl, Ja. Dryja, Je. Dryja, Heinkele, Tenus.

 

Sportfreunde halten Verfolger auf DistanzFSV Schwaigern – SFN 2:3 (1:3)

Am 15. Spieltag war man beim Tabellendritten in Schwaigern zu Gast. Neckarwestheim begann gut und konnte sich gleich zu Beginn 2 gute Torchancen erspielen, welche leider nicht genutzt werden konnten. In der 12. Minute gab es dann mit dem ersten Schwaigerner Vorstoß nach einem Abwehrfehler das 1:0. Aber schon in der 19. Minute konnte Julia Pantle einen Handelfmeter zum Ausgleich nutzen. In der 23. Minute war es dann Lisa Pantle, welche nach einem schön vorgetragenen Angriff über die linke Seite das 1:2 erzielen konnte. In der 44. Minute spielte dann Manuela Renner einen langen Ball aus der eigenen Hälfte, Annika Hiller verlängerte mit dem Kopf und Julia Pantle war frei vor dem Tor und konnte das 1:3 erzielen. In der 2. Halbzeit war Schwaigern zwar optisch überlegen, konnte sich aber kaum eine Torchance erspielen, gefährlich wurde es nur nach Fernschüssen. Nach 68 Minuten hatte Annika Hiller das 1:4 auf dem Fuß, aber allein vor der Torfrau ging der Ball Millimeter am Tor vorbei. Nach dem 2:3-Anschlusstreffer von Schwaigern in der 79. Minute hatte Marcia Pertl gleich 2 mal die Entscheidung auf dem Fuß, ein Fernschuss verfehlte nur knapp das Ziel und nach einem Eckball wurde sie im letzten Moment noch geblockt. In der Schlussphase konnte dann unsere heute gut aufgelegte Torfrau Daniela Sprenger den Sieg festhalten. Am Ende war der Sieg aufgrund der starken Mannschaftsleistung nicht unverdient.

Es spielten: Sprenger, Ropel, Spahr, Renner, Stapf, Rembold, Nolte, L. Pantle, Dinius, J. Pantle, Hiller, Pertl, Dryja, Tenus

 

SFN - TSV Güglingen II 4:2 (1:1)

Neckarwestheim war über 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft. Das 1:0 war ein direkt verwandelter Freistoß von Annika Spahr. Der Ausgleich fiel ebenfalls nach einem Freistoß. In der 2. Halbzeit drückte dann Neckarwestheim und Julia Pantle konnte mit 2 Toren in der 50. und 58. Minute das Ergebnis auf 3:1 erhöhen. Wieder nach einem Freistoß kam Güglingen nochmal auf 3:2 heran. Danach wurden einige gute Torchancen vergeben, bis Vanessa Stapf mit einem Schuss aus 18 Meter in der 83. Minute das 4:2 erzielen konnte.

Es spielten: Sprenger, Ropel, Nolte, Spahr, Stapf, Rembold, L. Pantle, Tittes, Dinius, J. Pantle, Hiller, Tenus, Dryja, Renner.

Torfolge:

1:0 Annika Spahr (23.)
1:1 Lena Weigelt (31.)
2:1 Julia Pantle (50.)
3:1 Julia Pantle (58.)
3:2 Ramona Schilling (68.)
4:2 Vanessa Stapf (83.)

 

Klarer AuswärtssiegSpVgg. Frankenbach – SFN 0:5 (0:2)

Das vierte Rückrundenspiel bestritten die Neckarwestheimer Damen beim Vorletzten in Frankenbach. Frankenbach spielte über 90 Minuten zu neunt. Das 0:1 von Isabel Dinius fiel bereits in der 4. Minute. Das 0:2 durch Lisa Pantle war ein sehenswerter Fernschuss der genau in den Torwinkel ging. Danach erspielte man sich noch die ein oder andere Torchance, konnte aber keine verwerten. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild Neckarwestheim spielte einen sehenswerten Kurzpass-Fußball und konnte direkt nach der Halbzeit durch ein Eigentor auf 0:3 erhöhen. In der 50. Minute konnte dann Anne Nolte nach einem schönen Doppelpass das 0:4 erzielen. In der 65. Minute konnte sich dann auch noch Julia Pantle nach einem Fernschuss in die Torschützenliste eintragen. Bei noch weiteren guten Torchancen konnte jedoch kein Tor mehr erzielt werden und so blieb es beim verdienten 0:5 Auswärtssieg für die SFN Damen.

Es spielten: Sprenger, N. Tenus, Ropel, Pertl, Stapf, Nolte, L. Pantle, J. Pantle, Renner, Je. Dryja, Dinius, Ja. Dryja, K. Tenus, Ewertowski.

 

Kantersieg gegen TabellenletztenSFN - Spfr. Untergriesheim 14:0 (7:0)

Neckarwestheim war von der ersten Minute an die klar überlegene Mannschaft und konnte sich Torchancen fast im Minutentakt herausspielen. Das 1:0 fiel nach einem Eckball durch Annika Hiller in der 17. Minute. Bis zur Halbzeit konnte man das Ergebnis bis auf 7:0 erhöhen, wobei herauszuheben ist, dass Isabel Dinius einen lupenreinen Hattrick innerhalb von 4 Minuten erzielen konnte. In Halbzeit 2 das gleiche Bild. Das Spiel lief nur auf ein Tor. Man konnte Tore nach Belieben erzielen, wobei die Torfrau von Untergriesheim eine höhere Niederlage noch verhindern konnte. Bei einer etwas konzentrierteren Chancenauswertung hätte das Spiel aber leicht doppelt so hoch ausgehen können.

Torschützen: Isabel Dinius (4), Annika Hiller (3), Julia Pantle (3), Rebecca Wieland (2), Jessica Dryja, Jennifer Ewertowski.

Es spielten: Renner, Spahr, Ropel, N. Tenus, Stapf, Nolte, L. Pantle, Dinius, J. Pantle, Ewertowski, Hiller, Dryja, Rembold, K. Tenus, Wieland.

 

Sieg im SpitzenspielVfL Eberstadt – SFN 3:4 (2:2)

Beim Spitzenspiel in Eberstadt war man in der ersten Viertelstunde noch nicht auf dem Platz. Man lag bereits nach 10 Minuten mit 2:0 zurück. Danach fing man sich dann und Julia Pantle wurde im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter konnte Isabel Dinius zum 2:1 in der 23. Minute verwandeln. In der 27. Minute konnte dann Julia Pantle die komplette Abwehr des Gastgebers ausspielen, den Schuss konnte die Torfrau noch parieren, doch Jessica Dryja konnte den Nachschuss sicher im Tor unterbringen. Mit diesem Ergebnis ging man dann auch in die Halbzeit. In der 2. Halbzeit drückten wir dann auf den Führungstreffer, es dauerte aber bis zur 69. Minute. Julia Pantle konnte Jessica Dryja auf dem Flügel schön freispielen, die den Ball in die Mitte passte, wo * dann kein Problem hatte, den Ball zur 2:3 Führung im Netz unter zu bringen. In der 78. Minute war es wieder * die einen Stellungsfehler in der Eberstädter Hintermannschaft ausnutzte und zum 2:4 treffen konnte. In der 84. Minute kam Eberstadt noch zum Anschlusstreffer, doch die Neckarwestheimer Abwehr ließ nichts mehr anbrennen und konnte den knappen Sieg beim Tabellenzweiten über die Zeit bringen.

Es spielten: Sprenger, Spahr, Renner, Ropel, Stapf, Rembold, Dinius, Tittes, L. Pantle, J. Pantle, Je. Dryja, Ewertowski, Tenus, *, Hiller.

 

Derbysieg zum RückrundenauftaktSFN - SC Ilsfeld 4:1 (2:1)

Am vergangenen Sonntag war das Nachholspiel gegen den SC Ilsfeld. Neckarwestheim kam gut in das Spiel rein und konnte nach 6 Minuten nach einem Freistoß von Julia Pantle durch Lisa Pantle mit 1:0 in Führung gehen. Das 2:0 konnte dann Julia Pantle nach einem Stellungsfehler der Ilsfelder Abwehr erzielen. Direkt im Gegenzug kam Ilsfeld mit dem ersten Torschuss zum Anschluss. Danach plätscherte das Spiel ein bisschen vor sich hin. Wenn es mal gefährlich vor dem Tor wurde, war dies aber immer vor dem Ilsfelder Tor. In der 73. Minute konnte Isabel Dinius durch einen Schuss aus 16 Metern und aus spitzem Winkel das 3:1 erzielen. Den Schlusspunkt setzte dann Alexandra Tittes, die einen Traumpass von Julia Pantle zum 4:1 verwerten konnte. Alles in allem war es ein gelungener Rückrundenauftakt den man mit dem Derbysieg und dem damit verbundenen ersten Tabellenplatz krönte.

Es spielten: Sprenger, Spahr, Tenus, Ropel, Stapf, Rembold, Dinius, Renner, L. Pantle, J. Pantle, Tittes, Ewertowski, Je. Dryja, Ja. Dryja, Pertl.

 

Hallen-Bezirksendrunde

 Bei der Hallenbezirksendrunde hatte man in einer sehr stark besetzten Gruppe knapp den 3. Platz und die damit verbundene Qualifikation für die Württembergische Vorrunde verpasst.

 

SFN - VfL Neckargartach  0:3

Gegen den Regionenligist aus Neckargartach war man ebenbürtig aber vor dem Tor fehlte die durchschlagskraft.

SFN - TGV Dürrenzimmern I  0:3

Im 2. Spiel gegen den Landesligist aus Dürrenzimmern war man zu Beginn der Begegnung besser konnte aber 3 hochkarätige Torchancen nicht nutzen. Danach zeigte Dürrenzimmern warum sie Landesliga spielen und konnten ihre Chancen eiskalt nutzen.

SFN - FSV Schwaigern  2:1

Gegen den Gastgeber aus Schwaigern konnte dann endlich ein Sieg gelandet werden. Das 1:0 durch Isabel Dinius konnte Lisa Pantle mustergültig mit einem Bandenpass vorbereiten. Das 2:0 erzielte wieder Lisa Pantle. Das 2:1 war dann nur noch Ergebniskosmetik.

SFN - SV Sülzbach II  2:2

Im letzten Gruppenspiel gegen den Regionenligist aus Sülzbach fehlten am Ende nur 5 Sekunden zum Sieg. Man konnte verdient durch Julia Pantle mit 1:0 in Führung gehn. Nach dem Ausgleich war es dann Jessica Dryja die das 2:1 erzielen konnte in der folgezeit vergab man einige sehr gute Tormöglichkeiten um das Spiel entscheiden zu können. 5 Sekunden vor Schluss konnte Sülzbach dann glücklich ausgleichen und sich so den 3. Platz in der Gruppe sichern.

SFN - SV Leingarten  0:4

Gegen den Regionenligist aus Leingarten hatte man dann nichts zu bestellen und man verlor klar mit 0:4.

Am Ende wurde man dann 8. im Bezirk Unterland. Man war am Ende der beste Bezirksligist bei dieser sehr stark besetzten Endrunde.

 Es spielten: Sprenger, Ropel, Schell, Nolte, Pertl, L. Pantle, J. Pantle, Dinius und Dryja

 

Hallenturnier in Frankenbach

Die Damenmannschaft spielte am 5.1.13 beim hochkarätig besetzten Hallenturnier in Frankenbach mit.

 

SFN - VfL Neckargartach  0:5

Man kam nur schleppend in das Hallenturnier in Frankenbach. Man unterlag im ersten Spiel deutlich mit 0:5 dem Regionenligist aus Neckargartach.

SFN - Normannia Gmünd  1:4

Im 2. Spiel gegen Gmünd konnte zumindest Julia Pantle den ersten Turniertreffer für unsere Mannschaft erzielen. Man war aber auch hier gegen die klassenhöhere Mannschaft chancenlos.

SFN - Spvgg. Möckmühl   5:0

Im dritten Spiel gegen Möckmühl konnte dann der erste Punkt eingefahren werden. Nach Toren von Julia Pantle (2x), Rieke Thornton, Vanessa Stapf und Manuela Renner konnte man sich am Ende verdient durchsetzen.

SFN - Biegelkicker Erdmannhausen  1:1

Beim vierten Spiel gegen die Biegelkicker Erdmannhausen konnte man dann einen Regionenligist ärgern und verdient Punkten. Julia Pantle konnte hier die Führung erzielen, welche bis 40 Sekunden vor Schluss bestand hatte. Am Ende aber ein verdienter Punkt für beide Mannschaften.

SFN - TSV Langenbeutingen   0:7

Gegen den Verbandsligist aus Langenbeutingen hatte man die ein oder andere Torchance aber am Ende war man gegen diesen übermächtigen Gegner chancenlos. Der Turniersieger war am Ende der SC Ober - Beerbach der Oberligist konnte sich im Finale gegen Normannia Gmünd durchsetzen.

 

Es spielten: Sprenger, Ropel, Spahr, Thornton, Stapf, J. Pantle, Bonetti, Renner.

 

Auswärtssieg zum Abschluss der VorrundeSpvgg Möckmühl - SF Neckarwestheim 0:2 (0:1)

Am letzten Vorrundenspieltag war die Damenmannschaft in Möckmühl zu Gast. Auf schwer bespielbarem Untergrund war man über 90 Minuten die klar spielbestimmende Mannschaft. Man konnte sich einige Torchancen zu Beginn des Spiels herausspielen, konnte diese aber nicht verwerten. In der 26. Minute war es dann Isabel Dinius, welche 3 Gegenspielerinnen ausspielte und aus 20 Meter das 0:1 erzielen konnte. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild, Neckarwestheim in allen Belangen überlegen, einzig die Torchancen blieben ungenutzt. Es dauerte bis zur 85. Minute, als Lisa Pantle einen Querpass von Jessica Dryja aus 13 Meter ins kurze Eck verwandeln konnte. Nach diesem Sieg wird man auf Platz 2 überwintern. Die Mannschaft möchte sich bei den Fans und Gönnern für ein tolles Fussballjahr 2012 bedanken!

Es spielten: Sprenger, Ropel, Spahr (46. Min. Pertl/ 76. Min. L. Pantle), Manz, Thornton, Rembold, Stapf, Nolte, Dinius, Bonetti, Je. Dryja.

 

Verdienter SiegSF Neckarwestheim - SG Gundelsheim 5:3 (4:1)

Nach anfänglichen Problemen kam man mit zunehmender Spieldauer immer besser ins Spiel. In der 23. Minute konnte dann Annika Spahr einen Freistoß aus 17 Meter direkt verwandeln. Danach drehte dann Julia Pantle auf und konnte von der 28. bis zur 41. Minute einen lupenreinen Hattrick erzielen. Mit dem Pausenpfiff konnte dann Gundelsheim noch verkürzen. In der 2. Halbzeit war Neckarwestheim immer noch die spielbestimmende Mannschaft, Gundelsheim war aber immer über Konter gefährlich. Das 4:2 fiel dann ebenfalls nach einem direkt verwandelten Freistoß. Aber nur 3 Minuten später konnte Alexandra Tittes einen weiten Ball erlaufen und nur noch durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. Den fälligen Elfmeter konnte dann Isabel Dinius sicher verwandeln. Das 5:3 kurz vor Schluss war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Es spielten: Sprenger, Thornton, Ropel, Stapf, Rembold (65. Min. Ja. Dryja), Nolte, Renner, Dinius, Spahr, Tittes, J. Pantle

 

Kurz vor Schluss noch Punkt gerettetTSG Heilbronn - SF Neckarwestheim 1:1 (1:0)

Das Spiel der zwei Verfolger fand auf dem für uns ungeliebten Kunstrasen in Heilbronn statt. Beide Mannschaften taten sich zu Beginn schwer, in die Partie zu kommen. Aber dann war die TSG in Halbzeit 1 die Mannschaft mit den besseren Chancen und der 1:0-Halbzeitstand für den Gastgeber ging auch in Ordnung. In der 2. Halbzeit nahm das Spiel dann mehr Schwung auf und es gab Torchancen auf beiden Seiten. Es dauerte jedoch bis zur 88. Minute, als Isabel Dinius einen Traumpass auf Jessica Dryja spielte und diese noch 2 Verteidigerinnen ausspielen und zum 1:1 treffen konnte. Am Ende war es eine gerechte Punkteteilung und man konnte nun zum dritten Mal in Folge einen Rückstand wettmachen und noch punkten. Dies spricht für eine große Moral!

Es spielten: Sprenger, Pertl (46. Min. Thornton), Manz, Ropel, Stapf (71. Min. Rembold), Nolte, Renner (73. Min. Ja. Dryja), Dinius, Spahr, Bonetti (60. Min. Je. Dryja), Pantle.

 

 

Sportfreunde beweisen MoralSFN- FSV Schwaigern 2:2 (0:2)

Zum Spitzenspiel Erster gegen Zweiter war am vergangenen Sonntag der Tabellenführer aus Schwaigern zu Gast. Der legte auch los wie die Feuerwehr und ging verdient nach 18 Minuten nach einem Torwartfehler mit 0:1 in Führung. In der Folgezeit wurde das Spiel dann ausgeglichen, aber die klaren Torchancen fehlten auf beiden Seiten. Kurz vor der Pause hatte dann Julia Pantle zweimal den Ausgleichstreffer auf dem Fuß, traf jedoch beide Male nicht das Tor. Im Gegenzug konnte Schwaigern nach einem Eckball dann in der Nachspielzeit das 0:2 erzielen. In der 2. Halbzeit kam Neckarwestheim dann wie verwandelt aus der Kabine und gab sofort Vollgas und man sah auch den Wille,n das Spiel zu drehen. So war es dann Alexandra Tittes, die nach einer Flanke von Julia Pantle den 1:2 Anschlusstreffer erzielen konnte. In der 61. Minute konnte Julia Pantle eine Unachtsamkeit in der Schwaigerner Abwehr ausnutzen und die Torfrau mit einem Lupfer bezwingen. Neckarwestheim hatte sogar noch die Möglichkeit zum Sieg. Nach einer Traumkombination über Isabel Dinius und Julia Pantle, verfehlte Alexandra Tittes knapp das Tor. Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden aufgrund der zwei unterschiedlichen Halbzeiten.

Es spielten: Sprenger, Schell (20. Min. Tittes), Ropel, Manz, Stapf, Nolte, Rembold (46. Min. Thornton), Renner, Dinius, Spahr und J. Pantle

 

Punkteteilung in GüglingenTSV Güglingen 2 - SFN 1:1 (1:0)

Güglingen erwischte den besseren Start und konnte bereits in der 2. Minute mit 1:0 in Führung gehen. Neckarwestheim brauchte etwas, um sich von dem frühen Rückstand zu erholen. Danach kam kaum noch Gefahr in Richtung des Neckarwestheimer Tores, doch auch vorne waren Chancen Mangelware. Die beste hatte Julia Pantle die aber nur die Latte traf. In der 2. Halbzeit war dann Neckarwestheim klar feldüberlegen, ohne jedoch zu nennenswerten Torchancen zu kommen. Es dauerte bis zur 69. Minute, als Julia Pantle im Strafraum elfmeterreif gefoult wurde, der sehr gut leitende Schiedsrichter erkannte jedoch den Vorteil und Rieke Thornton konnte mit einem Schlenzer aus 20 Metern, genau in den Torwinkel, zum Ausgleich treffen. In der Schlussphase hatte Julia Pantle die beste Chance auf den Sieg, doch die sehr gut haltende Torfrau konnte mit einer Glanztat den Ball entschärfen.

Es spielten: Sprenger, Schell, Ropel, Spahr, Nolte, Stapf, Renner (62. Min. Ja. Dryja), Thornton, Dinius, Bonetti (71. Min. Rembold), J. Pantle.

 

Klarer HeimsiegSFN - SpVgg. Frankenbach 7:0 (3:0)

Neckarwestheim erwischte den besseren Start und ging mit einem Doppelpack in der 8. und 10. Minute durch Rieke Thornton und Julia Pantle mit 2:0 in Führung. In der 32. Minute konnte Julia Pantle auch noch das 3:0 erzielen. Nach der Halbzeit konnte dann Marcia Pertl einen Foulelfmeter zum 4:0 sicher verwandeln. Das 5:0 war ein Kopfballtor von Lorena Bonetti nach einem Eckball. In der 69. und 71. Minute konnte Neckarwestheim durch einen Doppelschlag von Julia Pantle und Jacqueline Dryja den 7:0 Endstand herstellen.

Es spielten: Sprenger, Pertl, Ropel (58. Min. Ja. Dryja), Manz, Stapf, Nolte, Renner, Thornton, Spahr, J. Pantle, Bonetti.

 

Sieg in UntergriesheimSpfr. Untergriesheim – SFN 1:7 (0:5)

Da das Auswärtsspiel in Untergriesheim bereits am Samstag ausgetragen wurde, mussten wir aus verschiedenen Gründen mehrere Spielerinnen verzichten. Es war von Beginn an ein Spiel auf ein Tor, bei dem Anne Nolte mit einem Fernschuss in der 6. Minute schon das 1:0 erzielen konnte. Das 2:0 und 3:0 durch Tanja Ropel bzw. Lorena Bonetti waren ebenfalls Fernschüsse. Das 4:0 durch Jessica Dryja gelang durch einen schönen Spielzug. Vor dem 5:0 durch Lorena Bonetti wurde noch ein Foulelfmeter verschossen. In der 2. Halbzeit konnte Tanja Ropel in der 48. Minute das 6:0 erzielen. Dem 6:1 des Gegners ging ein Torwartfehler voraus. Das 7:1 fiel in der 59. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß von Stefanie Schell, die nach über 1 Jahr Verletzungspause zum ersten Mal wieder mitspielen konnte. Danach gab es noch einige aussichtsreiche Torchancen, die aber allesamt nicht genutzt werden konnten. Bei einer besseren Chancenverwertung wäre ein deutlich höherer Sieg möglich gewesen.

Es spielten: Sprenger (55. Min. Brunkhorst), Schell, Manz, Thornton, Stapf, Nolte, Ja. Dryja, Rembold, Ropel, Je. Dryja, Bonetti.

 

Heimsieg gegen EberstadtSFN - VfL Eberstadt 2:1 (0:0)

Zum ersten Heimspiel der Saison war der letztjährige Absteiger aus Eberstadt in Neckarwestheim zu Gast. Die Anfangsphase wurde von Neckarwestheim dominiert, nur gelang aus zwei klaren Torchancen kein Tor. Danach kam dann Eberstadt besser ins Spiel, doch Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. So ging es dann auch mit einem 0:0 in die Pause. In der 2. Halbzeit konnte Eberstadt nach 58 Minuten mit 0:1 in Führung gehen. Aber schon im direkten Gegenangriff konnte Annika Spahr auf Zuspiel von Salome Rembold die Begegnung wieder ausgleichen. In der 75. Minute traf dann erneut  Annika Spahr auf Zuspiel von Anne Nolte zum 2:1. In den letzten 5 Minuten drückte Eberstadt nochmal, doch unsere heute gut aufgelegte Torfrau Daniela Sprenger konnte noch 2 gefährliche Situationen entschärfen. Am Ende war es ein verdienter Heimsieg dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Es spielten: Sprenger, Ropel, Pertl, Manz, Stapf, Nolte, L. Pantle (30. Min. Renner), Bonetti (72. Min. Ja. Dryja), Rembold, Spahr, Harnecker (60. Min. Thornton).

 

Verdienter DerbysiegSC Ilsfeld - SFN 2:6 (1:1)

Zum ersten Saisonspiel waren die Neckarwestheimer Damen zum Derby in Ilsfeld zu Gast. In der ersten Viertelstunde war Ilsfeld leicht feldüberlegen, ohne sich jedoch nennenswerte Torchancen zu erspielen. Danach übernahm Neckarwestheim das Ruder und es gab dann auch die ersten guten Torchancen, welche nicht verwertet werden konnten. In der 32. Minute ging Ilsfeld nach einem Freistoß überraschend mit 1:0 in Führung. Nur 3 Minuten später konnte Laura Harnecker, nach einem weiten Ball von Vanessa Stapf, alleine vor der Torfrau dann aber schon den Ausgleich erzielen. In der 2. Halbzeit kam Neckarwestheim dann besser aus der Kabine und konnte nach einem weiten Ball über die viel zu hoch stehende Ilsfelder Viererkette, durch Jessica Dryja das 1:2 erzielen. In der 60. Minute fabrizierte die Neckarwestheimer Abwehr in einer Gemeinschaftsproduktion nach einem Eckball selbst den Ausgleich. Die kommenden 20 Minuten waren dann sehr guter Frauenfußball mit Chancen auf beiden Seiten zum Führungstreffer. In der 82. Minute war dann erneut Jessica Dryja nach einem langen Ball durch und konnte das 2:3 markieren. In den letzten 4 Minuten konnte Neckarwestheim den Spielstand dann sogar noch auf 2:6 erhöhen, hierbei trafen Julia Pantle (2x) und Jessica Dryja. Die Tore fielen wie auch schon vorher alle auf die gleiche Art und Weise, jeweils ein langer Ball über die Abwehr und die Stürmerin war durch. Am Ende war es ein verdienter Auswärtserfolg, denn den größeren Willen und die reifere Spielanlage hatten an diesem Tag die Neckarwestheimerinnen.

Es spielten: Sprenger, Spahr, Thornton (69. Rembold), Ropel, Stapf (60. Bonetti), Nolte, Renner (69. Ja. Dryja), L. Pantle, J. Pantle, Harnecker (83. Pertl), Je. Dryja.

 

Pokalpleite gegen TitelverteidigerSFN - SpVgg Oedheim 1:4 (0:1)

Zum ersten Pflichtspiel der Saison 2012/13, war die Spvgg Oedheim bei sommerlichen Temperaturen in Neckarwestheim zu Gast. In der ersten Halbzeit sah man keinen Klassenunterschied und man konnte auch das ein oder andere Mal gefährlich vor dem Tor des Cupverteidigers zu Chancen kommen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff ging dann Oedheim etwas glücklich mit 0:1 in Führung. Zu Beginn der 2. Halbzeit drückte Oedheim auf das 0:2, doch unsere sehr gut aufgelegte Torfrau Manuela Renner konnte ein ums andere Mal einen Gegentreffer verhindern. In der 60. Minute konnte Oedheim dann nach einem Eckball das 0:2 erzielen. Im direkten Gegenzug erzielte Jessica Dryja auf Zuspiel von Annika Spahr das 1:2. Man hatte noch bis zum Schlusspfiff einige gute Möglichkeiten zum Ausgleich. In der 90. Minute machte Oedheim dann wieder aus einem Eckball das 1:3 und in der 92. Minute sogar noch das 1:4. Das Ergebnis fiel um 2 Tore zu hoch aus, aber man konnte sehen, dass man auf die Runde gut vorbereitet ist und auch gegen einen so starken Gegner mithalten kann.

Es spielten: Renner, Ropel, Manz, Spahr, Stapf, Nolte, Rembold, L. Pantle, Je. Dryja, Ja. Dryja (61.Pertl), Thornton.

 

VorbereitungFSV 08 Bissingen - SFN 1:4 (1:3)

Zum ersten Vorbereitungsspiel waren wir im Rahmen des Bruchwaldfest in Bissingen zu Gast. Nach einem zerfahrenen Beginn war unsere Mannschaft feldüberlegen und man zeigte die reifere Spielanlage. Das 1:0 durch Isabel Dinius liess jedoch bis zur 39: Minute auf sich warten. Dabei wurde sie von Julia Pantle schön freigespielt und konnte den Ball im leeren Tor unterbringen. Im Gegenzug fiel dann sofort der Ausgleich. Aber wieder direkt nach dem Anstoss konnte nach einem schön gespielten Doppelpass und einem Traumpass von Salome Rembold durch die Schnittstelle der Bissinger 4er Kette, erneut Isabel Dinius uns mit 2:1 in Führung bringen. Mit dem Halbzeitpfiff traf dann Julia Pantle sogar noch zum 3:1. In der 2. Halbzeit merkte man dann, dass beide Mannschaften noch am Beginn der Vorbereitung stehen, denn es war viel Leerlauf im Spiel. 10 Minuten vor dem Schluss konnte sich dann auch noch Jessica Dryja in die Torschützenliste eintragen. Dies war auch der Schlusspunkt, mit einem ungefährdeten 4:1 startet man in die Vorbereitung auf die Saison 2012/13 und man zeigte jetzt schon stellenweise sehr schönen Kombinationsfussball.

Es spielten: Sprenger, Ropel, Pertl, Spahr, Nolte, Stapf, L. Pantle, Dryja, Rembold, Dinius, J. Pantle, Manz, Harnecker, Bonetti 

 

Seitenübersicht:  >1< 

Kalender
 
< November 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930
Besucherstatistik
Gesamt: 2627529
Gestern: 2788
Heute: 1187
Online: 24
Informationen
RNMD

Robin Neff Media Design

Sie sind auf der Suche nach einem professionellen und zuverlässigen Partner für Ihren Internetauftritt?

www.rnmd.de