Knappe Heimniederlage Platz 3 knapp verpasst

SFN – VfL Neckargartach 2:3 (0:1)

 

Mit einem Sieg hätte die Reserve noch den 3. Platz erreichen können, aber leider reichte es nicht ganz. Aber auch Platz 4 ist ein Erfolg und die beste Platzierung unserer Mannschaft in den letzten Jahren. Kurz vor der Pause (42.) gingen die Gäste in Führung durch einen Schuss aus 20 m, der unhaltbar für Torwart Kraus im rechten Winkel einschlug, in Führung. Die erste Chance nach dem Seitenwechsel nutzte der Tabellenzweite zum 0:2, aber nur 3 Minuten später konnte Dennis Groß nach Querpass von Daniel Uhle den Anschlusstreffer markieren. Zehn Minuten vor Schluss erzielte Khalil Gargouri mit seinem ersten Tor für die Sportfreunde aus spitzen Winkel den Ausgleich zum 2:2, aber 3 Minuten vor Schluss gelang den Gästen noch Siegtreffer.

Eingesetzte Spieler: T. Kraus, F. Bauer, B. Kirsten, K. Wessely, K. Gargouri, M.Schöb, F. Mahr, Mi. Heinrich, D. Groß, D. Uhle, B. Fezer, S. Brückner, S. Popp, R. Schweiker, D. Holm.

Tore: 0:1 (42.), 0:2 (55.), 1:2 (58.) Dennis Groß, 2:2 (79.) Khalil Gargouri, 2:3 (87.)

 

Punkteteilung in Weinsberg

TSV Weinsberg – SFN 1:1 (1:1)

Für die Reserve wäre mehr drin gewesen, wenn die Torchancen besser genutzt worden wären. Zwar ging man durch ein schön herausgespieltes Tor von Egidio Romaniello (30.) in Führung, doch konnte Weinsberg fünf Minuten vor der Pause ausgleichen. Leider gelang trotz einiger guter Chancen kein weiterer Treffer mehr. Zu erwähnen ist, dass Torwart Torsten Kraus in seinem ersten Spiel bei den Aktiven eine gute Leistung bot.

Eingesetzte Spieler: T. Kraus, S. Brückner, S. Popp, R. Schweiker, E. Romaniello, F. Bauer, D. Groß, T. Schwarz, B. Kirsten, J. Bleher, K. Wessely, B. Fezer, I. Bekdemir, K. Gargouri.

Tore: 0:1 (30.) Egidio Romaniello, 1:1 (40.)

 

Heimsieg im DerbySportfreunde besiegen Talheim

SFN – TSV Talheim 3:0 (2:0)

Gegen den mit einigen AH-Spielern angetretenen Gegner war unsere Mannschaft klar überlegen und kam zu einem verdienten und nie gefährdeten Sieg.

Eingesetzte Spieler: T. Schwarz, B. Fezer, S. Popp, To. Stephan, D. Holm, F. Bauer, T. Senol, E. Romaniello, E. Cihanoglu, K. Wessely, B. Kirsten, Th. Stephan, D. Uhle, K. Gargouri.

Tore: 1:0 (33.) Enver Cihanoglu, 2:0 (40.) Talip Senol, 3:0 (69.) Kai Wessely

Erneute Heimniederlage

 SFN – TSV Willsbach 1:2 (0:0)

Die Sportfreunde spielten überlegen, aber auch die Gäste hatten gute Torchancen. Beide Mannschaften übertrafen sich aber im Auslassen bester Torchancen. So stand es zur Pause 0:0, obwohl es gut und gerne auch 4:4 hätte stehen können. Nach 52 Minuten traf dann Robin Scheithauer zur verdienten Führung. Dass das Spiel nicht gewonnen wurde, lag zum einen an der schlechten Chancenverwertung, zum anderen am Willsbacher Trainer Joachim Böhner. In der 75 Minute erzielte er überlegt den Ausgleich und nur 5 Minuten später verwandelte er einen Freistoß zum 2:1-Sieg der Gäste.

Eingesetzte Spieler: T. Schwarz, To. Stephan, F. Mahr, B. Fezer, F. Bauer, D. Holm, R. Scheithauer, S. Popp, B. Kirsten, E. Cihanoglu, D. Uhle, B. Buchmann, B. Ramadani, R. Schweiker.

Tore: 1:0 (56.) Robin Scheithauer, 1:1 (75.) Joachim Böhner, 1:2 (80.) Joachim Böhner

 

Knappe Niederlage gegen Wüstenrot

SFN – FV Wüstenrot 1:2 (1:1)

In einem ausgeglichenen Spiel unterlagen die Sportfreunde unglücklich. Nach einem Foul an Fabian Mahr konnte Robert Pelger per Elfmeter nach 10 Minuten das 1:0 erzielen, die Wüstenrot in der 38. Minute ausgleichen konnte. Als nach 83 Minuten Benjamin Fezer mit gelb-rot das Feld verlassen musste, waren die Sportfreunde in Unterzahl, was Wüstenrot nur 2 Minuten später zum Siegtreffer ausnutzte.

Eingesetzte Spieler: D. Werdehausen, To. Stephan, R. Strauß, B. Fezer, F. Mahr, R. Pelger, E. Romaniello, K. Wessely, I. Bekdemir, F. Bauer, B. Kirsten, R. Schweiker, D. Holm.

Tore: 1:0 (10.) Robert Pelger (Foulelfmeter), 1:1 (38.), 1:2 (85.)

Gelb-rot: Benjamin Fezer (83.)

 

Unglückliche Heimniederlage gegen Ellhofen

SFN – TSV Ellhofen 2:3 (2:1)

 

Eine unglückliche Niederlage musste unsere Reserve gegen den Tabellenführer einstecken. Mitte der 1. Hälfte konnte Egidio Romaniello mit einem gefühlvollen Heber die Führung für die Sportfreunde erzielen. Doch durch einen unberechtigten indirekten Freistoß (angeblicher Rückpass) konnten die Gäste ausgleichen. Kurz vor der Pause brachte Robin Scheithauer nach Pass von Enver Cihanoglu die Sportfreude wieder in Führung. Nach ca. einer Stunde glich Ellhofen erneut aus und eine Viertelstunde vor Schluss gelang den Gästen durch einen höchst umstrittenen Handelfmeter auch noch der Siegtreffer.

Eingesetzte Spieler: D. Werdehausen, S. Popp, To. Stephan, Th. Stephan, I. Bekdemir, E. Romaniello, R. Scheithauer, E. Cihanoglu, R. Pelger, F. Bauer, D. Makiese, B. Kirsten, J. Prechtel, R. Schweiker

Tore: 1:0 (25.) Egidio Romaniello, 1:1 (35.), 2:1 (43.) Robin Scheithauer, 2:2 (60.), 2:3 (75. HE)

 

Sportfreunde drehen Spiel in Heinriet

SpVgg Heinriet – SFN 1:3 (1:0)

 

Auch die Reserve lag zur Halbzeit gegen den schwachen Gegner mit 1:0 in Rückstand, obwohl man eigentlich überlegen war. Aber auch hier wurden vor der Pause einige gute Chancen vergeben. Nach dem Seitenwechsel wurden die Sportfreunde noch überlegener und konnten das Spiel durch 3 Tore von Oliver Rückle noch für sich entscheiden. Nach einem 30-m-Schuß von Egidio Romaniello war er in der 62. Minute zum ersten Mal zu stelle und verwandelte den Abpraller zum Ausgleich. Nur 3 Minuten später erzielte er die 2:1-Führung und nur weitere 5 Minuten später traf er nach einer Ecke von F. Bauer zum 3:1-Endstand. Kurz darauf hätte er sogar noch einen weiteren Treffer erzielen können, scheiterte aber mit einem Kopfball aus kurzer Entfernung am Torwart.

Eingesetzte Spieler: J. Becker, S. Popp, R. Schweiker, F. Mahr, I. Bekdemir, E. Romaniello, Th. Stephan, To. Stephan, O. Rückle, B. Kirsten, F. Bauer, R. Pelger, E. Cihanoglu.

Tore: 1:0 (20.), 1:1, 1:2, 1:3 (62., 65., 70.) Oliver Rückle

 

Punkteteilung in Löwenstein

TSV Löwenstein – SFN 1:1 (0:0)

 
Unsere Mannschaft spielte feldüberlegen und hatte auch einige Chancen, die aber nicht genutzt wurden. Nach der Pause drückte unsere Mannschaft weiter auf die Führung. Nach einem Foul des Löwensteiner Torwarts an Thomas Stephan verwandelte Dennis Groß den fälligen Strafstoß zum 0:1 (55.), aber nur wenig später (62.) musste man nach einem Abwehrfehler den Ausgleich hinnehmen. Leider gelang es nicht mehr, den Siegtreffer zu erzielen.
Eingesetzte Spieler: D. Werdehausen, D.Groß, F. Bauer, Th. Stephan, To. Stephan, S. Popp, B. Fezer, I. Bekdemir, R. Pelger, B. Kirsten, T. Pinjuh, K. Wessely, R. Schweiker, K. Gargouri.

Tore: 0:1 (55., FE) Dennis Groß, 1:1 (62.)

 

Munteres Toreschießen in Ilsfeld

SC Ilsfeld II – SFN 4:7 (3:3)

 
In einem torreichen Spiel siegte unsere Reserve hochverdient bzw. verdient hoch. Vor der Pause zeigte unsere Abwehr aber ein ums andere Mal Schwächen, die der Gegner ausnutzte. Die Führung von Toni Pinjuh glich Ilsfeld wenig später aus, um nach einem weiteren Abwehrpatzer dann selbst in Führung zu gehen. Mit einem schönen Heber konnte Robin Scheithauer dann zum 2:2 ausgleichen (34.). Zwei Minuten vor der Pause unterlief Stefan Popp ein unglückliches Eigentor, aber unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff glich Ilsfeld nach Querpass von Toni Pinjuh ebenfalls durch ein Eigentor zum 3:3 aus. Mit einem Foulelfmeter (58.) und einem Schuss ins kurze Eck (67.) konnte Robin Scheithauer nach der Pause eine 2-Tore-Führung herausschießen, aber durch einen Foulelfmeter (69.) konnte Ilsfeld wieder auf 4:5 verkürzen. Durch 2 weitere Treffer von Robin Scheithauer (75., 86.) zogen die Sportfreude dann aber auf 4:7 davon, was auch der verdiente Endstand war. Es sollte noch erwähnt werden, dass unsere Abwehr in der ersten Hälfte auch deshalb so schlecht aussah, weil das Mittelfeld fast ausschließlich offensiv agierte.
Eingesetzte Spieler: D. Werdehausen, F. Bauer, To. Stephan, S. Popp, E. Cihanoglu, D. Groß, K. Wessely, R. Scheithauer, T. Pinjuh, R. Pelger, I. Bekdemir, M. Ritter, Th. Stephan, B. Kirsten.

Tore: 0:1 (15.) T. Pinjuh, 1:1 (20.), 2:1 (25.), 2:2 R. Scheithauer (34.), 3:2 (43.) ET S. Popp, 3:3 (45.) ET, 3:4 (58., FE) R. Scheithauer, 3:5 (67.) R. Scheithauer, 4:5 (69., FE), 4:6 (75.) R. Scheithauer, 4:7 (86.) R. Scheithauer. 

Verdienter Sieg gegen BeilsteinHöherer Sieg bei besserer Chancenauswertung möglich

SFN – TGV Beilstein 2:1 (1:1)

 

Auch die Reserve konnte erneut 3 Punkte verbuchen und gewann hochverdient. Zwar gingen die Gäste Mitte der 1. Hälfte in Führung, doch Dennis Groß konnte 2 Minuten vor der Pause den 1:1-Ausgleich erzielen. Nach dem Seitenwechsel war es ein Spiel auf ein Tor, wobei man die schlechte Chancenauswertung bemängeln muss. Nach dem 2:1 (57.) durch Enver Cihanoglu wurden reihenweise die besten Torchancen vergeben. Hätte man diese konsequenter ausgenutzt, hätte man ein ähnlich deutliches Ergebnis erzielen können wie die 1. Mannschaft.

Eingesetzte Spieler: D. Werdehausen, B. Fezer, To. Stephan, I. Bekdemir, J. Prechtel, S. Popp, M. Ritter, E. Cihanoglu, D. Groß, T. Senol, E. Romaniello, R. Pelger, K. Wessely, T. Pinjuh, K. Gargouri.

Tore: 0:1 (25.), 1:1 (43.) Dennis Groß, 2:1 (57.) Enver Cihanoglu

 

Ungefährdeter Sieg in Eberstadt

VfL Eberstadt – SFN 0:3 (0:1)

 

Die Reserve fuhr einen souveränen und nie gefährdeten Sieg ein. „Man of the Match“ war Mario Heinrich, der ein Tor selbst erzielte und die beiden anderen vorbereitete. Bereits nach einer knappen Viertelstunde ließ er dem gegnerischen Torwart keine Chance und erzielte aus knapp 25 m das 0:1. Im weiteren Verlauf des Spiels war er stets präsent und ließ sich seinen Trainingsrückstand nicht anmerken. Die Sportfreunde hatten das Spiel jederzeit unter Kontrolle und ließen die Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen. Das 0:2 erzielte Florian Bauer per Kopf nach einem Freistoß von Mario Heinrich 7 Minuten nach dem Seitenwechsel. Damit war das Spiel entschieden. In der 77. Minute der endgültige k. o. für Eberstadt, als Mario Heinrich einen Abstoß von J. Becker annahm, auf der rechten Seite durchstartete und auf den mitgelaufenen Robin Scheithauer quer legte. Der ließ sich die Chance nicht entgehen und schob den Ball am Torwart vorbei zum 0:3 ins rechte Eck.

Eingesetze Spieler: J. Becker, To. Stephan, Th. Stephan, S. Popp, B. Fezer, Mi. Heinrich, E. Romaniello, I. Bekdemir, K. Wessely, M. Ritter, R. Scheithauer, H. Stiegler, F. Mahr, E. Cihanoglu, F. Bauer.

Tore: 0:1 (13.) Mario Heinrich, 0:2 (52.) Florian Bauer, 0:3 (77.) Robin Scheithauer

 

 

 

Deftige Abfuhr in Neckargartach

VfL Neckargartach – SFN 6:1 (1:0)

 

Unsere Zweite war in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft und hatte auch einige Chancen. Es gelang aber nicht, das frühe Tor (3.) der Gastgeber auszugleichen. Nach der Pause kam es dann knüppeldick für unsere ersatzgeschwächte Elf, da Neckargartach fast mit jedem Angriff erfolgreich war und bis auf 6:0 davonzog. Den Ehrentreffer erzielte Dennis Groß fünf Minuten vor Schluss.

Eingesetzte Spieler:  D. Werdehausen, S. Popp, To. Stephan, R. Schweiker, E. Cihanoglu, T. Taschke, I. Bekdemir, K. Wessely, D. Groß, J. Bleher, O. Rückle, J. Wagner.

Tor: D. Groß

 

Klarer Heimsieg gegen Weinsberg

SFN – TSV Weinsberg 5:1 (2:0)

 

Die Reserve beherrschte den Gegner klar und hätte aufgrund der Torchancen noch deutlich höher gewinnen müssen. Jens Bleher brachte die Sportfreunde bereits nach 3 Minuten und Führung und Florian Bauer erhöhte nach 7 Minuten per Kopf auf 2:0. Weinsberg kam kaum zu Torchancen, die Sportfreunde vergaben ihre zu leichtfertig. Selbst als der Schiedsrichter nach 30 Minuten auf den Elfmeterpunkt zeigte, gelang kein weiterer Treffer. Dominik Holm schoss den Strafstoß gut 2 Meter am Tor vorbei. Nach einer schönen Kombination gelang Talip Senol 10 Minuten nach der Pause das längst überfällige 3:0. Fünf Minuten später kamen die Gäste nach einer Ecke per Kopf zum 3:1, aber Dennis Groß erhöhte nur 3 Minuten später auf 4:1. Nachdem die Sportfreunde wieder zahlreiche Chancen ausgelassen hatten, traf Robert Pelger 5 Minuten vor Schluss zum verdienten 5:1.

Es spielten: D. Werdehausen, S. Popp, D. Groß, To. Stephan, Th. Stephan, D. Holm, F. Bauer, B. Ramadani, R. Pelger, J. Bleher, B. Fezer, I. Bekdemir, K. Wessely, T. Senol.

Tore: 1:0 (3.) Jens Bleher, 2:0 (7.) Florian Bauer, 3:0 (55.) Talip Senol, 3:1 (60.), 4:1 (63.) Dennis Groß, 5:1 (85.) Robert Pelger

Verdienter Sieg gegen Flein

SFN – TV Flein 3:1 (2:1)

Gegen den schwachen Gegner war unsere Mannschaft jederzeit Herr der Lage und ging in der Anfangsphase durch 2 Tore von Jonas Wagner verdient in Führung. 5 Minuten vor der Pause kam Flein zum überraschenden Anschlusstreffer. Auch nach der Pause bestimmte unsere Elf das Spielgeschehen und ließ die Gäste nicht ins Spiel kommen. Robin Scheithauer erhöhte die Führung nach 64 Minuten auf 3:1. Kurz darauf scheiterte Jonas Wagner mit einem schönen Kopfball am Pfosten. Obwohl sich unsere Mannschaft noch einige gute Chancen erspielte, blieb es beim 3:1.

Eingesetzte Spieler: D. Werdehausen, To. Stephan, Th. Stephan, S. Popp, D. Holm, S. Schreck, F. Bauer, K. Häußer, D. Groß, K. Wessely, J. Wagner, E. Romaniello, R. Scheithauer, B. Fezer, I. Bekdemir.

Tore: 1:0, 2:0 Jonas Wagner, 3:1 Robin Scheithauer

 

Sieg gegen schwache Willsbacher

TSV Willsbach – SFN 0:2 (0:2)

Gegen einen schwachen Gegner ließ unsere Abwehr nichts anbrennen und stand in den meisten Situationen sicher. Nach vorne waren die Sportfreunde immer gefährlich und hätten bei besserer Chancenverwertung auch höher gewinnen können. Bereits nach einer guten Viertelstunde brachte Jens Bleher die Sportfreunde in Führung, als zwei Willbacher den Ball nicht trafen und er einschieben konnte. Auch das 2:0 erzielte Jens Bleher mit einem Traumtor. Seine Flanke (oder doch Torschuss) senkte sich unhaltbar für den Torwart ins Netz. Wenn es so gewollt war, Hut ab  vor diesem technisch versierten Abschluss. Wenn es nicht so gewollt war, auch egal. Jeden falls war der Ball im Tor. Im zweiten Durchgang hätte auf beiden Seiten noch das eine oder andere Tor fallen können, der Sieg war aber nie in Gefahr.

Eingesetzte Spieler: D. Werdehausen, S. Popp, Th. Stephan, To. Stephan, B. Fezer, S. Tok, F. Bauer, K. Wessely, B. Kirsten, I. Bekdemir, R. Scheithauer, J. Wagner, J. Bleher, S. Schreck.

Tore: 0:1, 0:2 Jens Bleher

 

Kantersieg gegen HeinrietVerdienter Sieg gegen überforderte Gäste

SFN – Heinriet 8 :1 (4 :1)

Zwar gelang Heinriet in der Anfangsphase der glückliche Führungstreffer, doch nur wenig später konnte Daniel Joas per Elfmeter ausgleichen, nachdem er selbst gefoult worden war. Zwischen der 23. und der 27. Minute erzielten die Sportfreunde 3 weitere Treffer zur sicheren 4:1-Führung. Das 2:1 erzielte erneut Daniel Joas, und Tobias Stephan traf zum 3:1. Nachdem ein Freistoß von Dominik Holm von der Latte zurückprallte, staubte Stefan Popp zum 4:1 ab. Gegen die überforderten Gäste ging das muntere Toreschießen auch nach der Pause weiter. Robin Scheithauer traf nach einem Konter zum 5:1, Tobias Stephan zirkelte einen Freistoß zum 6:1 in den Winkel. Erneut Robin Scheithauer und Dominik Holm per Elfmeter nach Foul an Daniel Joas, stellten den 8:1-Endstand her.

Eingesetzte Spieler: J. Becker, R. Strauß, To. Stephan, Th. Stephan, S. Popp, F. Bauer, K. Wessely, R. Scheithauer, B. Kirsten, D. Joas, D. Holm, I. Bekdemir.

Tore: 0:1 (3.), 1:1 (10., FE) Daniel Joas, 2:1 (23.) D. Joas, 3:1 (25.) Tobias Stephan, 4:1 (27.) Stefan Popp, 5:1 (49.) Robin Scheithauer, 6:1 (51.) Tobias Stephan, 7:1 (74.) Robin Scheithauer, 8:1 (83., FE) Dominik Holm.

 

Sieg in Beilstein dank starker 2. Hälfte

TGV Eintr. Beilstein – SFN 1:3 (1:0)

Die Zweite geriet relativ früh in Rückstand, zeigte nach dem Seitenwechsel aber eine gute Moral und bog das Spiel noch um. Den Ausgleich erzielte Dominik Holm per Foulelfmeter (54.), nachdem Dennis Groß im Strafraum gefoult worden war. Nicht einmal 2 Minuten später schloss Robin Scheithauer einen Konter zum 1:2 ab. Danach kontrollierte unsere Mannschaft das Spiel souverän. Als nach 83 Minuten Robin Scheithauer bei einem weiteren Konter quer legte und der mitgelaufene Kai Wessely mit einem schönen Heber über den Torwart auf 1:3 erhöhte, war die Partie entschieden.
Eingesetzte Spieler: J. Becker, S. Popp, R. Strauß, B. Fezer, B. Kirsten, D. Groß, F. Bauer, D. Holm, E. Romaniello, M. Klein, R. Scheithauer, K. Wessely, E. Cihanoglu, F. Mahr.
Tore: 1:0 (8.), 1:1 (54., FE) Dominik Holm, 1:2 (56.) R. Scheithauer, 1:3 (83.) Kai Wessely
 
Unnötiges Unentschieden gegen Eberstadt

SFN – Eberstadt 2:2 (0:0)

Unsere Mannschaft war über die gesamte Spielzeit überlegen und verlagerte das Spiel überwiegend in die Hälfte der Gäste. Die Chancenauswertung war allerdings miserabel. Fünf Minuten nach der Pause fiel dann das längst überfällige 1:0 durch einen Kopfball von Egidio Romaniello. Danach hatte man noch mehrmals die Gelegenheit, die Führung auszubauen. Erst nach 80 Minuten hatte Eberstadt die erste Torchance im gesamten Spiel und nutzte diese zum Ausgleich. Fünf Minuten später gingen die Gäste sogar in Führung, als sie einen Konter erfolgreich abschlossen. Robin Strauß rettete noch das Unentschieden als er 3 Minuten vor Schluß unter Mithilfe des gegnerischen Torhüters einen Eckball direkt verwandelte.
Eingesetzte Spieler: C. Musebrink, R. Strauß, S. Popp, To. Stephan, F. Bauer, S. Schreck, E. Romaniello, K. Wessely, O. Rückle, E. Cihanoglu, Ö. Özdemir, B. Kirsten, R. Schweiker.
Tore: 1:0 (50.) Egidio Romaniello, 1:1 (80.), 1:2 (85.), 2:2 (87.) Robin Strauß
 
 
Verdiente Niederlage gegen 9 LöwensteinerSportfreunde könne Überzahl nicht nutzen

SFN – TSV Löwenstein 0:3 (0:3)

Die Gäste aus Löwenstein begannen druckvoll und waren in der Anfangsphase die bessere Mannschaft. Nach einem Torwartfehler gingen sie nach 20 Minuten verdient in Führung. Nur 5 Minuten später konnten sie auf 0:2 erhöhen und weitere 4 Minuten später stand es bereits 0:3. Als in der 37. Minute ein Löwensteiner Spieler nach einer Tätlichkeit vom Platz musste, kam unsere Elf besser ins Spiel, ohne sich jedoch zwingende Chancen zu erspielen. Nach dem Seitenwechsel waren die Sportfreunde überlegen und als nach 66 Minuten ein weiterer Gästespieler mit gelb-rot vom Platz musste, keimte noch etwas Hoffnung auf. Man schaffte es aber nicht, die zahlenmäßige Überlegenheit in Tore umzusetzen. So war der Sieg der Gäste am Ende nicht unverdient.
Eingesetzte Spieler: D. Werdehausen, S. Schreck, B. Kirsten, D. Groß, B. Fezer, To. Stephan, F. Bauer, R. Scheithauer, E. Cihanoglu, S. Popp, I. Bekdemir, F. Nolte, E. Romaniello, K. Wessely, Ö. Özdemir.

 

 

Knappe Niederlage in Ellhofen

Ellhofen – SFN 1:0 (1:0)

Die Zweite spielte zeitweise recht gefällig, agierte nach vorne jedoch oft zu harmlos. Die Gastgeber erzielten in der 20. Minute nach einer Standardsituation per Kopf das 1:0, ansonsten ließ unsere Abwehr wenig zu. Über die gesamte Spieldauer betrachtet geht das Ergebnis in Ordnung.

Eingesetzte Spieler: D. Werdehausen, R. Strauß, S. Popp, To. Stephan, I. Bekdemir, R. Schweiker, F. Bauer, R. Pelger, E. Romaniello, B. Kirsten, K. Wessely, F. Nolte, H. Weiss, U. Weiss.

 

Auftaktsieg gegen Ilsfeld

SFN – SC Ilsfeld 4:2 ( 3:1)

Die neuformierte Zweite, verstärkt durch einige Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft, zeigte ein gefälliges Spiel und gewann verdient. Mit einem Doppelpack (13., 22.) brachte Kai Wessely unsere Mannschaft mit 2:0 in Führung. Dem Anschlusstreffer der Gäste (32.) ließ Talip Senul bereits im Gegenzug das 3:1 folgen (33). Max Ritter erhöhte 10 Minuten nach der Pause auf 4:1. In der 77. Minute traf dann noch Tobias Stephan per Kopf ins Tor, jedoch leider ins falsche, so dass es am Ende 4:2 hieß.

Eingesetze Spieler: D. Werdehausen, S. Popp, To. Stephan, J. Prechtel, I. Bekdemir, Mi. Heinrich, B. Ramadani, D. Groß, T. Senol, K. Wessely, B. Kirsten, E. Romaniello, F. Nolte, F. Bauer, M. Ritter, F. Mahr.

Tore: 1:0 (13,) Kai Wessely, 2:0 (22.) Kai Wessely, 2:1 (32.), 3:1 (33.) Talip Senol. 4:1 (55.) Max Ritter, 4:2 (77.) ET

Seitenübersicht:  >1< 

Kalender
 
< Juni 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930
Besucherstatistik
Gesamt: 2291204
Gestern: 3389
Heute: 488
Online: 23
Informationen
RNMD

Robin Neff Media Design

Sie sind auf der Suche nach einem professionellen und zuverlässigen Partner für Ihren Internetauftritt?

www.rnmd.de