Rede des 1. Vorstands zum Spatenstich des Neubaus

SFN-Gaststätte mit Vereinsheim am 08.08.2009


Sehr geehrter Herr Bürgermeister Dürr, sehr geehrte Gemeinderätinnen und Gemeinderäte, sehr geehrter Herr Architekt Krummlauf, sehr verehrte Mitglieder des Sportvereins, des Musikvereins und der Sportschützen, sehr geehrte Damen und Herren, auch ich möchte Sie recht herzlich zum Spatenstich der Reblandhalle und des neuen Sportheims mit neuen Vereinsräumen begrüßen.

Mit der Entscheidung für einen Neubau der Reblandhalle haben die Gemeinderäte und die Verwaltung großen Mut bewiesen. Ein solches Projekt ist für eine kleine Gemeinde wie Neckarwestheim nicht alltäglich und war sicherlich nicht für jedermann nachvollziehbar. Jedoch war diese Entscheidung aus meiner Sicht richtig.
Mit der gleichen Überzeugung den Schritt für einen Neubau des Sportvereins zu wagen hat sich die Vorstandschaft bei seinen Mitgliedern die Erlaubnis eingeholt. Diese Entscheidung fiel jedoch auch nicht leicht - jedoch einstimmig.

Mit dem Neubau unseres neuen Vereinsheimes verwirklichen sich die Sportfreunde einen lang gehegten Wunsch, der heute Wirklichkeit geworden ist. Mit diesem Bau werden neue Räumlichkeiten geschaffen, die aus sportlicher Sicht dringend benötigt werden. Zum einen durch die hohe Anzahl an Jugendmannschaften zum anderen sind es unsere Fußballerinnen, die außer der Mädchenmannschaft diese Saison zum ersten mal mit einer Damenmannschaft den sportlichen Erfolg suchen, die mehrere Umkleidebereiche nötig machten.

Weiterhin war es dringend erforderlich den kompletten Küchenbereich und den dazugehörigen WC-Bereich zu erneuern. Die jetzigen Bereiche entsprechen aus Sicht des Wirtschaftkontrolldienstes nur den Minimalstanforderungen und bei den Kontrollen wurde mit dem Hinweis auf einen baldigen Neubau oft ein Auge zugedrückt.

Mit dem nun folgenden „Ersten Spatenstich“ wollen wir jetzt den Startschuss für den 1. Bauabschnitt geben. Dieser beinhaltet im wesentlichen unser neues Sportheim im Erdgeschoss, die neuen Umkleide-/Dusch- und Lagerräume im Untergeschoss, sowie einen Teil der Tiefgarage.

Als Bauzeit für diesen ersten Bauabschnitt haben die Fachplaner cirka ein Jahr veranschlagt. Somit können wir uns gleich auf eine kleine Einweihungsfeier im Sommer des nächsten Jahres einstellen.

Bis dahin sind natürlich einige Unannehmlichkeiten, die während der Bauzeit entstehen, zu ertragen. Sei es keine Parkplätze zu finden, sei es einige Meter mehr laufen zu müssen (sie wissen ja Sportler lieben kurze Wege) oder sei es auch nur der kommende Baulärm und Dreck. Ich bitte hierfür jeden um Verständnis und um Nachsicht. Sie können sicher sein, dass die Firmen und die Bauleiter alles mögliche tun um die Ärgernisse so gering wie möglich zu halten.

Ich bitte Sie weiterhin um Unterstützung des Sportvereins in dem Sie z.B. unsere Fußballer bei ihren Spielen besuchen. Anschließend oder auch vorher lohnt sich der Besuch unseres Sportheims – Stavros erwartet sie.

Ich wünsche unserem Projekt einen guten Verlauf und den Projektbeteiligten gutes Durchstehvermögen zur Bewältigung der Aufgaben.

Bevor ich das Wort an unseren Architekten Herrn Krummlauf weitergebe möchte ich Herrn Bürgermeister Dürr noch eine VIP-Karte für die diesjährige Fußball-Saison überreichen und hoffe das er dadurch wieder öfters den Weg zum Fußballplatz und ins Sportheim finden wird.
 

Kalender
 
< Mai 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
Besucherstatistik
Gesamt: 2207437
Gestern: 3122
Heute: 1231
Online: 26
Informationen
RNMD

Robin Neff Media Design

Sie sind auf der Suche nach einem professionellen und zuverlässigen Partner für Ihren Internetauftritt?

www.rnmd.de